3. Aachener Tag des Kinder- und Jugendfußball

Grundschulkicker trotzen dem Aachener Wetter

Begeistert: Schirmherr Oberbürgermeister Marcel Philipp freute sich über das tolle Turnier und über das soziale Engagement der Grundschulkicker. © VfJ Laurensberg/Stefan Eiker
Begeistert: Schirmherr Oberbürgermeister Marcel Philipp freute sich über das tolle Turnier und über das soziale Engagement der Grundschulkicker.
© VfJ Laurensberg/Stefan Eiker

Mit besorgtem Blick schauten die Macher des „3. Aachener Tag des Kinder- und Jugendfußballs“ gestern (Sonntag, 16. August) zum Himmel. Es war „Aachener Wetter“ und das heißt: Regen. Das Wetter war dann vermutlich auch dafür verantwortlich, dass das Starterfeld am Tag selbst sehr überschaubar blieb. Den kleinen Aachener Kickern im Grundschulalter war dies egal, sie hatten Laune ein paar Stunden Fußball zu spielen, in einem Turnier gegen andere Mannschaften anzutreten: Drei Teams aus Offenen Ganztagsschulen (OGS) – OGS Am Haarbach, OGS Marktschule Brand und OGS Laurensberg – zwei Teams der Mädchen-Fußball AG Laurensberg und ein Mixed-Team aus Mädchen der Fußball AG und kleinen Kickern des VfJ Laurensberg, der das Turnier erneut auf seinem Platz organisiert hatte. Gespielt wurde im so genannten Fair Play-Modus, also ohne Schiedsrichter – wie schon bei der letzten Auflage des Turniers vor zwei Jahren ein voller Erfolg. Davon konnte sich auch Oberbürgermeister und Schirmherr des Turniers Marcel Philipp überzeugen, der gegen Mittag persönlich zum Sportplatz am Hander Weg kam.

In diesem Jahr hatten sich die Organisatoren – der VfJ Laurensberg, der Fachbereich Sport der Stadt und der Stadtsportbund – etwas Besonderes einfallen lassen: Jede OGS sollte ein soziales Projekt benennen und vorstellen, das die mit der Siegprämie – gespendet von der Deutschen Bank – unterstützen wollte. „Wir haben so den Spaß und die Unterstützung für einen guten Zweck kombiniert“, erklärt Stefan Eicker, Turnierorganisator des VfJ. Verein, Kinder und Familien waren vom Turnier und dem bunten Programm drumherum begeistert: So war das Hitradio 100,5 mit einer Buttonmaschine vor Ort, das DFB-Mobil war da und machte mit den Nachwuchskickern ein tolles Programm in den Spielpausen, die Familien wurden bestens mit Essen und Getränken versorgt und, und, und. Jugendliche, Mitglieder und Trainer des VfJ Laurensberg machten als Helfer und Betreuer mit ihrem großen Engagement den Tag für alle zu einer runden Sache.

Bei der Siegerehrung durch den Vereinsvorsitzenden Andreas Weisheit und Karlheinz Welters vom Fachbereich Sport ging keins der Teams leer aus: Es warteten je zwei Fußbälle von 100,5.

Die Platzierung
1. Platz OGS Am Haarbach
2. Platz OGS Marktschule Brand
3. Platz Laurensberg mixed
4. Platz Laurensberg Mädchen II
5. Platz OGS Laurensberg
6. Platz Laurensberg Mädchen I

Die OGS erhielten für ihre sozialen Projekte Geldpreise
OGS Am Haarbach: 200 Euro für das Kinder- und Jugendzentrum „Regenbogen“
OGS Marktschule Brand: 150 Euro für ein Projekt gegen Kinderarmut
OGS Laurensberg: 100 Euro für ein bosnisches Mädchen, das von der Schule auch ein Jahr nach ihrer Rückführung nach Bosnien weiter finanziell unterstützt wird.

Anschließend wurde noch ein Elfmeterkönig ausgeschossen, zuerst innerhalb der Mannschaften und dann die Besten der Mannschaften gegeneinander: Hier gewann Basti Gössgens den spannenden Wettbewerb.

Foto: © VfJ Laurensberg/Stefan Eiker