Singen

Musikalischer „Unterbau“ beginnt neue Kurse

Städtische Singschule Alsdorf und Städtischer Kinderchor Alsdorf bereiten ab sofort das „Offene Singen zur Weihnachtszeit“ vor

Alsdorf. Draußen ist es mehr als 30 Grad und drinnen heißt` s „O Tannenbaum…“. So ist es im Städtischen Kinderchor und in der Städtischen Singschule Alsdorf seit mehr als 40 Jahren. Während der Städtische Jugendchor/Junge Chor Alsdorf und der Erwachsenenchor die „großen“ Konzerte mit Solisten und großem Orchester vorbereiten, singen die Kleinen in der Städtischen Singschule Alsdorf und im Städtischen Kinderchor Alsdorf die Programme „im Vergriff“, das heißt im September werden bereits Weihnachtslieder geprobt und im Januar holt man die Frühlings- und Sommerlieder aus den Notenschränken.

Interessierte Kinder ab vier Jahren können sich ab sofort zur Teilnahme anmelden. Die Anmeldung erfolgt beim Amt für Kultur und Öffentlichkeitsarbeit der Stadtverwaltung Alsdorf, Beate Schlimmer, 5. Etage, Zimmer 509, Hubertusstraße 17, Alsdorf.

Die Singschule probt dienstags von 16.30 Uhr bis 17.15 Uhr (für Kinder von vier bis fünf Jahren) und von 17.15 Uhr bis 18 Uhr (für Kinder ab sechs Jahre) in der Martin-Luther-Kirche, Martin-Luther-Straße, Alsdorf. Der Kinderchor probt montags von 15.30 Uhr bis 17 Uhr ebenfalls in der Martin-Luther-Kirche. Der Städtische Jugendchor/Junge Chor Alsdorf probt mittwochs von 18 Uhr bis 21 Uhr im Martin-Luther-Saal in Alsdorf.