Hitzeschutztipps für Säuglinge und Kleinkinder

Werde als Besucher oder Veranstalter Mitglied bei aachenerkinder.de und unterstütze unsere Arbeit.

Hitzewelle: Stadt Aachen bietet Unterstützung zur Abkühlung an

4.8.2022: Wer angesichts des aktuellen Wetters mehr als kühles Wasser aus den vier Aachener Trinkbrunnen benötigt, dem bietet die Stadt Aachen Orte, an denen sich der Hitze entkommen lässt. Bei Außentemperaturen über 30 Grad können Menschen ab sofort alle städtischen Museen und Einrichtungen der Route Charlemange im Rahmen der Öffnungszeiten kostenlos zum Abkühlen besuchen. Ganz vorn dabei empfehlen sich die Museen Centre Charlemagne, Suermondt-Ludwig-Museum und das Ludwig Forum. Alle drei verfügen über Klimaanlagen, wenn auch im Falle des Ludwig Forums nicht in allen Räumen.

Darüber hinaus sollen Bürger*innen und Besucher*innen die Möglichkeit bekommen, in den Verwaltungsgebäuden Wasser zu erhalten. Wer eine Trinkflasche mitbringt, bekommt diese kostenlos aufgefüllt. Das städtische Gebäudemanagement prüft derzeit, ob das an allen Pforten der Verwaltungsgebäude problemlos möglich ist. Damit möchte die Verwaltung Vorreiter sein und geht mit der Idee auch auf Gastronomen und Einzelhändler zu.

Angenehmere Temperaturen als in Straßen und Häuserfluchten findet jeder natürlich auch in den Aachener Parks. Die Stadt Aachen bittet allerdings sehr darum, die Interessen der Anwohner*innen zu beachten und ab 22 Uhr Ruhe zu wahren. Wer Abwechslung zu den Parks sucht und die Anwohner*innen schonen will, den laden neben dem Aachener Wald auch die Aachener Friedhöfe zum besinnlichen Verweilen ein. Sie machen rund 30% des innerstädtischen öffentlichen Grünflächenanteils aus und haben im Vergleich zu anderen Kommunen in NRW mit die höchste Baumanzahl.

Übrigens: Wussten Sie, dass es zwischen Bäumen und an Bächen drei Grad weniger sind als in baum- und wasserlosen Bereichen? Dass es in Aachen entlang der Bachläufe Kaltluftschneisen gibt, die kontinuierlich Frischluft in die Stadt schicken? Grünfinger werden sie auch genannt und systematisch in Bebauungsplänen und im Flächennutzungsplan beachtet und geschützt. Um zukünftig noch mehr Kühlung in die Innenstadt zu bringen, ist zudem auch ein Konzept zur Freilegung der Aachener Bäche in Arbeit.

Wer dennoch lieber in der Innenstadt bleibt, der kann den Aachener Einzelhandel unterstützen und die kühlen Ladenlokale zum Shopping nutzen. Auch in Kirchen ist es meist angenehm kühl, daher laden sie ebenfalls zum Verweilen ein.


Hitzeschutztipps für Säuglinge und Kleinkinder auf der Website der Städteregion Aachen

Das Gesundheitsamt der Städteregion Aachen hat einige Tipps zusammengestellt, die dabei helfen, Säuglinge und Kleinkinder vor der Hitze und der damit verbundenen Belastung zu schützen:

die Zahl an Hitzetagen in der StädteRegion Aachen nehmen zu, dabei können am Tag Temperaturen über 30° C erreicht werden und auch die Nächte bringen wenig Abkühlung. Unser Körper ist durch Schwitzen in der Lage sich selbst abzukühlen.
Bei Ihrem Kind ist dieser Vorgang noch nicht ganz ausgereift. Aus diesem Grund kann es seine Körpertemperatur schlechter selbst regulieren und leidet viel schneller als Sie unter den heißen Tagen. Grundsätzlich kann man sagen: je jünger Ihr Kind ist, desto empfindlicher und somit schutzbedürftiger ist es gegenüber Hitzebelastungen. Damit Sie und Ihr Baby gut durch den Sommer kommen, haben wir für Sie ein paar Informationen und Tipps zusammengestellt.

Quelle: Flyer der Städteregion Aachen:
https://www.staedteregion-aachen.de/fileadmin/user_upload/A_53/Dateien/Hitzeschutztipps_SaeuglKleink.pdf

Hier die wichtigsten Maßnahmen zum Schutz vor Hitze

  • Sorge dafür, dass die Raumtemperatur 26 °C nicht übersteigt.
  • Halte tagsüber die Fenster geschlossen und verdunkel die Räume.
  • Ziehe dem Baby luftige Kleidung an.
  • Lüfte, wenn es draußen kühler ist als in der Wohnung.
  • Schalte elektrische Geräte bei Nichtbenutzung aus.
  • Ein Flyer mit Einzelheiten sowie weiteren Tipps steht kostenlos zum Herunterladen zur Verfügung. 🏖☀

Auf der Website der Städteregion Aachen gibt es auch noch viele andere Informationen und Flyer rund um das Thema Gesundheit, Kinder und Gesundheitsförderung.

Auf der folgenden Website findet man noch weitere Informationen zum Thema.


Mehr auf der folgenden Seite

Foto: aachenerkinder.de


Weitere Veranstaltungen: Eltern-Lehrer-Erzieher

Lies mehr auf aachenerkinder.de

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner