KiTa-Ausbau

KiTa-Ausbau in Aachen

Bitte beachten: Mittlerweile werden wieder viele Veranstaltungen angeboten, die wir veröffentlichen. In vielen Fällen werden bestimmte Auflagen (Corona) genannt. Bleibt gesund!

Der KiTa-Ausbau in Aachen geht weiter

  • Kinder- und Jugendausschuss wurde über den KiTa-Ausbau informiert
  • In den letzten vier Jahren wurden 20 Millionen Euro investiert
  • Insgesamt neue 25 Projekte sind in verschiedenen Planungsphasen

In den vergangenen Jahren hat die Stadt in den Aus- und Neubau von Kindertagesstätten massiv investiert: Von 2012 bis 2016 sind rund 20 Millionen Euro in den Bau von Kindertagesstätten – vor allem für die Betreuung von Unter-Dreijährigen (U3) – geflossen. Und auch in den kommenden Jahren wird weiter investiert. Ziel: Im U3-Bereich eine Versorgungsquote von 50 Prozent erreichen. Aber auch bei den Kindern über drei Jahren ist die Nachfrage gestiegen, denn die Bevölkerung Aachens wächst.

In der gestrigen Sitzung des Kinder- und Jugendausschusses (Dienstag, 19. April) sind den Ausschussmitgliedern die kurz- und mittelfristig geplanten KiTa-Ausbauprojekte vorgestellt worden. Weitere Baumaßnahmen sollen folgen, um die gewünschte Versorgungsquote zu erreichen. Dabei wurden die Projekte in verschiedene Kategorien unterteilt.

Foto: pixabay.com

Mehr Informationen

Werde als Besucher oder Veranstalter Mitglied bei aachenerkinder.de und unterstütze unsere Arbeit.