Mal-Aktion des Gleichstellungsbüros der Stadt Aachen

Werde als Besucher oder Veranstalter Mitglied bei aachenerkinder.de und unterstütze unsere Arbeit.

Mal-Aktion „Vielfalt“ des Gleichstellungsbüros der Stadt Aachen

Das Gleichstellungsbüro der Stadt Aachen organisiert aktuell eine Mal-Aktion für Kinder, die den klischeefreien Zugang zu Fähigkeiten, Talenten und Traumberufen fördern soll. Diese Aktion richtet sich an alle Schüler*innen Aachener Grundschulen, die allein oder als Gruppe ein Bild zu ihren vielfältigen Talenten malen können. Die Bilder sollen später auf den Social- Media-Kanälen der Stadt Aachen mit Nennung des Vornamens und Alters der jungen Künstler*innen gepostet werden. Als Dank erhalten die Schüler*innen ein Lesebuch der Initiative „Klischeefrei“. Die Lesebücher von Klischeefrei erzählen altersgerecht Geschichten ohne Geschlechterklischees aus Oma Edas Welt. Einsendeschluss ist der 31. Oktober 2022.

Das Thema „Vielfalt“ steht momentan im Fokus der Stadtgesellschaft. Grundschulkinder können sich bei dieser Malaktion in kreativer Weise mit ihrer Vielfältigkeit beschäftigen. Eine Möglichkeit zum gemeinsamen Malen bietet dazu der Weltkindertag am 20. September im Depot Talstraße, Talstraße 2. Das Gleichstellungsbüro und die Initiative „Klischeefrei“ werden dort von 14.30 bis 16.30 Uhr vor Ort sein und mit den Kindern im Rahmen der Aktion malen.

„Kinder denken nach wie vor in Rollenbildern, die häufig von Klischees geprägt sind und in Kinderbüchern aufgegriffen werden. Das beeinflusst sowohl das Selbstbild als auch die spätere Entwicklung der Kinder. Wir wollen die Welt der Kinder gemeinsam etwas klischeefreier und bewusst vielfältiger gestalten,“ stellt Sabine Bausch, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Aachen, heraus.

Stadt Aachen engagiert sich bei der Initiative „Klischeefrei“

Seit Februar 2021 engagiert sich die Stadt Aachen bei der Initiative „Klischeefrei“ für eine Berufs- und Studienwahl für eine klischeefreie Zukunft frei von Geschlechterklischees. „Klischeefrei“ setzt sich dafür ein, jungen Menschen gleiche Verwirklichungschancen in der Phase ihrer Berufs- und Studienwahl zu ermöglichen, sich frei von Geschlechterklischees auszuprobieren sowie Vielfalt in der Arbeitswelt wertzuschätzen. Angebote dazu sind die verschiedenen kostenfreien Methodensets für pädagogische Fachkräfte, die die Initiative entwickelt hat.

Klischeefrei wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. Die Initiative „Klischeefrei“ möchte mit ihren Lesebüchern ein Bewusstsein für bestehende Geschlechterklischees schaffen und diesen, sowie verfestigten stereotypen Rollenbildern, bei Kindern entgegenwirken: „Talente und Berufe haben kein Geschlecht“, erklärt Miguel Diaz, Leiter der Servicestelle der Initiative. „Mit den Büchern und einem dazugehörigen Methodenset greifen wir das Thema Geschlechterklischees altersgerecht auf und unterstützen Kinder, Lehrkräfte und Eltern dabei, auf spielerische Art Klischees zu hinterfragen.“

Mal-Aktion: Kunstwerke an das Gleichstellungsbüro der Stadt Aachen

Die Kunstwerke der Schüler*innen können an das Gleichstellungsbüro der Stadt Aachen, Verwaltungsgebäude Katschhof, Johannes-Paul-II.-Str. 1, 52062 Aachen geschickt werden. Bei der Einsendung des Beitrags müssen die Erziehungsberichtigten eine Einwilligungserklärung beifügen oder per Mail an gsb@mail.aachen.de senden. Bei einem Gruppenbeitrag muss die Einwilligung der Erziehungsberechtigten aller beteiligten Kinder vorliegen. Informationen zur Einsendung sowie zur Einverständniserklärung für die Erziehungsberechtigten sind auf aachen.de/malaktion zu finden.


Mehr auf der folgenden Seite

Foto: pixabay.com


Weitere Veranstaltungen: Kunst und Kultur

Lies mehr auf aachenerkinder.de

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner