Rose Lagercrantz erhält in Aachen den NRW-Kinderbuchpreis

Rose Lagercrantz in Aachen mit dem den NRW-Kinderbuchpreis ausgezeichnet

  • Die schwedische Autorin Rose Lagercrantz erhielt die Ehrung für ihre berührende Erzählung “Zwei von jedem“; ihre Tochter Rebecka Lagercrantz für die Illustration des Buches.
  • Der mit 5.000 Euro dotierte Kinderbuchpreis würdigt seit 1989 herausragende Bücher, die durch lebensnahe Geschichten und fantasievolle Bebilderung bereits für das Erstlesealter geeignet sind.
  • Rose Lagercrantz war unter anderem Leiterin eines Kindertheaters, bevor sie begann, Kinder- und Jugendbücher zu schreiben. Rebecka Lagercrantz ist Kinderärztin und Künstlerin. Sie malt, bildhauert und illustriert Kinderbücher.

4.11.2022: NRW-Kulturministerin Ina Brandes hat jetzt in Anwesenheit von Bürgermeisterin Hilde Scheidt und Schüler*innen von drei dritten Klassen der städtischen Gemeinschaftsgrundschule am Lousberg in der youthfactory der Stadtbibliothek Aachen die Preisträgerinnen des diesjährigen Kinderbuchpreises des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet. Die schwedische Autorin Rose Lagercrantz erhielt die Ehrung für ihre berührende Erzählung “Zwei von jedem“; ihre Tochter Rebecka Lagercrantz für die Illustration des Buches.

Sensible Gratwanderung

„Rose Lagercrantz ist mit diesem Buch eine sensible Gratwanderung gelungen: Die Themen Antisemitismus und Holocaust für Kinder so aufzubereiten, dass sie nachvollziehbar und bewegend sind, aber nicht bedrohlich und verstörend. Zusammen mit den sorgfältigen und feinen Illustrationen ihrer Tochter Rebecka ist so ein wirklich wertvolles und berührendes Buch für Kinder und Jugendliche entstanden“, so NRW-Kulturministerin Ina Brandes.

Siebenbürgen in den 1940er-Jahren: Eli und Luli sind neun Jahre alt und unzertrennlich. Selbst als Eli plötzlich schwer krank wird, bleibt Luli an seiner Seite. Kaum ist er genesen, muss Luli ihrem Vater nach Amerika folgen. Eli bleibt voller Sehnsucht zurück, doch sein Leben geht weiter. Er feiert seine Bar-Mizwa und wird erwachsen. Der Zweite Weltkrieg bricht aus, Juden müssen einen Stern tragen, werden aus ihren Häusern vertrieben und nach Auschwitz deportiert. So auch Eli. Er überlebt – in seinen Gedanken immer bei Luli. Als Eli nach dem Krieg nach Schweden kommt, ist er zunächst ohne Perspektive. Doch dann erreicht ihn ein lang ersehnter Brief aus New York …

Kinderbuchpreis von NRW würdigt Bücher, die für das Erstlesealter geeignet sind

Der mit 5.000 Euro dotierte Kinderbuchpreis des Landes Nordrhein-Westfalen würdigt seit 1989 herausragende Bücher, die durch lebensnahe Geschichten und fantasievolle Bebilderung bereits für das Erstlesealter geeignet sind und somit einen Beitrag zur kulturellen Bildung leisten.

Rose Lagercrantz, geboren 1947 in Stockholm, war unter anderem Leiterin eines Kindertheaters, bevor sie begann, Kinder- und Jugendbücher zu schreiben. Für ihr Gesamtwerk wurde sie mit der Nils-Holgersson-Plakette und dem schwedischen Astrid-Lindgren-Preis ausgezeichnet. Für sie ist es die zweite Auszeichnung mit dem Preis: Für ihr Buch „Mein Herz hüpft und lacht“ erhielt sie 2014 erstmals den Kinderbuchpreis des Landes Nordrhein-Westfalen. Ihre Tochter Rebecka Lagercrantz, Jahrgang 1972, ist Kinderärztin und Künstlerin. Sie malt, bildhauert und illustriert Kinderbücher.


Mehr auf der folgenden Seite

NRW-Kulturministerin Ina Brandes (rechts) zeichnete in der Stadtbibliothek Aachen die schwedische Autorin Rose Lagercrantz mit dem Kinderbuchpreis des Landes Nordrhein-Westfalen 2022 aus. Copyright © Stadt Aachen / Heike Lachmann.


Weitere Veranstaltungen: Medien und Bücher

Lies mehr auf aachenerkinder.de

Werde als Besucher oder Veranstalter Mitglied bei aachenerkinder.de und unterstütze unsere Arbeit.
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner