Lade Veranstaltungen

« Vorher angezeigte Seite

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Rahmenprogramm zur Ausstellung im Suermondt-Ludwig-Museum Aachen

21.03.2018 - 17.06.2018

Veranstaltung Navigation

Suermondt-Ludwig-Museum

Rahmenprogramm

„Gestatten, Suermondt! Sammler, Kenner, Kunstmäzen“

Rahmenprogramm zur Ausstellung im Suermondt-Ludwig-Museum Aachen

 

Zurzeit würdigt das Suermondt-Ludwig-Museum seinen ersten Namensgeber Barthold Suermondt mit der Ausstellung „Gestatten, Suermondt! Sammler, Kenner, Kunstmäzen“. Das Rahmenprogramm zur Ausstellung feiert – passend zum Anlass – den Lifestyle des 19. Jahrhunderts: mit einem Kunstaperó zum Beispiel oder mit Führungen plus Kaffee und Kuchen. Und auch der Suermondt-Salon lebt wieder auf, mit anspruchsvollen Gesprächen, literarischen Darbietungen und musikalischen Aufführungen. Heute haben Irit Tirtey, Kaufmännische Geschäftsführung des Kulturbetriebs der Stadt Aachen, Kuratorin Wibke Birth und Susanne Güntner vom Veranstaltungsmanagement der Stadt, das Programm in einer Pressekonferenz vorgestellt, das ab sofort auch auf der neuen Website des Museums zu finden ist. www.suermondt-ludwig-museum.de

 

Das ganze Programm:

Suermondt-Salon

Mit der Veranstaltungsreihe „Suermondt-Salon“ lässt das Museum den bürgerlichen Geschmack des 19. Jahrhunderts wieder aufleben: mit schwungvollen Abendgesellschaften literarischer, poetischer und musikalischer Natur, bei denen Literatur, Wissenschaft, Kunst und Musik zu Bereichen eines pluralistischen Austauschs werden..

 

Auftakt: Mi, 21.03.2018, 19.00 Uhr

Die Welt des Kunsthandels

Den Auftakt der Reihe „Suermondt-Salon“ macht eine Diskussionsrunde

in den historischen Räumen der Bibliothek: Prof. Henrik Hanstein vom

renommierten Kölner Auktionshaus Lempertz und Museumsdirektor Peter van den Brink führen ein in die spannende Welt des Kunsthandels. Im Gespräch berichten sie aus ihren persönlichen Erlebnissen mit anspruchsvollen Kunden, von den teuersten Verkäufen, aufgedeckten Fälschungen und ziehen Parallelen zum Kunsthandel des 19. Jahrhunderts, den Barthold Suermondt durch seine

Kunstkäufe aktiv mitgestaltet hat. In kleiner Runde bei einem Glas Wein und

Knabbereien wird gerne auch auf Fragen zum Thema eingegangen.

Kosten: 8 €; ermäßigt: 4 €

Anmeldung: museumsdienst@mail.aachen.de / Tel.: +49 241 432-4998

 

Kinder-Workshop in den Osterferien

Gestatten, Suermondt – Und wer bist Du?

27.-29. März 2018 / 3 Tage, jeweils 10 – 13 Uhr

Kommt mit auf eine Expedition in unsere neue Ausstellung! Ihr lernt den Sammler Suermondt und seine Kunstschätze kennen. Bestaunt mit uns z. B. den „Mann mit Nelken“, die „Jungen mit Seifenblasen“ und entdeckt die unterschiedlichsten Figuren, modische Hüte, Kappen, Häubchen, Krägen und Gewänder. Menschen beim Schlittschuhlaufen, geheimnisvolle Landschaften und jede Menge Tiere warten ebenfalls auf eure neugierigen Blicke. In der Malschule könnt ihr mit verschiedenen Techniken und Materialien experimentieren und eigene Kunstwerke gestalten.

Leitung: Sabine Gandelheidt, Pia Güntner

Alter: 6-12 Jahre / Kosten: 20 €

Anmeldung: museumsdienst@mail.aachen.de / Tel.: +49 241 432-4998

Veranstaltungsort: Suermondt-Ludwig-Museum, Wilhelmstraße 18, 52070 Aachen

 

So, 08.04.2018, 12.00 Uhr

Kunst-Aperó

Wir starten mit Ihnen in den Sonntag! Nach der Führung durch Gestatten, Suermondt! gibt es ein Glas Sekt & Knabbereien.

Kosten: 2,50 € + Museumseintritt

 

Mi, 11.04.2018, 19.00 Uhr

Suermondt-Salon: Suermondt hautnah erleben

Barthold Suermondt entführt uns in eine Zeit, in der Brieffreundschaften noch gepflegt wurden, wo Papierbögen kostbar waren und mit schönen Worten in formvollendetem Französisch gefüllt wurden. Bei einem Rundgang durch die Ausstellung kommen wir der Person Barthold Suermondt ganz nah: Die Briefe, die er an Freunde richtete oder von diesen empfing, zeichnen ein lebendiges

Bild des Aachener Sammlers. Auch die Memoiren von Lili Claassen-Suermondt

geben einen Einblick mit den Augen eines Kindes auf das Leben des 19. Jahrhunderts und ihren Großvater Barthold Suermondt. Die Kuratorinnen

Sarvenaz Ayooghi und Wibke Birth werden abwechselnd zu den Bildern der

Ausstellung sprechen und Textpassagen der Briefe rezitieren.

Kosten: 8 €; ermäßigt: 4 € Euro

Anmeldung: museumsdienst@mail.aachen.de / 0241 432-4998

 

So, 22.04.2018

10.00 – 17.00 Uhr

Aktionstag – Täuschend echt!

Führungen durch die Ausstellung 11.00 Uhr / 12.00 Uhr / 15.00 Uhr, Kinderprogramm im Foyer, Leitung: Sabine Gandelheidt

Für Familien mit Kindern: Führung durch die Ausstellung um 11.00 Uhr und 14.00 Uhr mit Aktionstisch zum gemeinsamen Werkeln

Eintritt frei

 

Mi, 25.04.2018, 19.00 Uhr

Suermondt-Salon: Der Reiz der Fremde

Vermutlich im Jahr 1851 erwarb Barthold Suermondt als ersten größeren Kauf 24 spanische und italienische Gemälde aus der Sammlung des Oberst a. D. von Schepeler in Aachen, in einer Zeit, in der das Interesse an spanischer Kunst eher

gering war. Auch in späterer Zeit kamen spanische, französische und altdeutsche Gemälde hinzu, obwohl er sich insbesondere der Jagd nach der in Sammlerkreisen hoch im Kurs stehenden niederländischen Kunst des goldenen Zeitalters verschrieben hatte. Gegenwartskunst, Zeichnungen, ostasiatisches Porzellan und weiteres Kunsthandwerk ergänzten die Sammlung. Den Blick über den Tellerrand, zu der Kultur ferner Länder, nach Italien, in den Orient und hin zu den Klängen der sephardischen Musik und des Belcanto wagt Piet Hodiamont. Im Spanierraum des Suermondt-Ludwig-Museums, umgeben von den Werken Riberas, Zurbaráns und Tintorettos, spielt Hodiamont auf selbstgebauten Instrumenten Eigenkompositionen, die von der Lautenmusik der Renaissance

inspiriert sind.

www.piet-hodiamont.de

Kosten: 15 €; ermäßigt: 13 €

Anmeldung: museumsdienst@mail.aachen.de / Tel.: +49 241 432-4998

 

Sa, 28.04.2018, 15.00 Uhr

Kunst-Genuss

Führung durch die Ausstellung Gestatten, Suermondt! mit anschließendem Kaffee & Kuchen

Kosten: 2,50 € + Museumseintritt

 

Mi, 02.05.2018, 15.00 Uhr

Senioren Spezial: Damen in guter Gesellschaft

Führung durch Gestatten, Suermondt! Sammler, Kenner, Kunstmäzen. Anschließend nettes Beisammensein bei Eierlikör und Gebäck.

Kosten: Nur Museumseintritt

Anmeldung: museumsdienst@mail.aachen.de / Tel.: +49 241 432-4998

 

So, 13.05.2018

Internationaler Museumstag

Netzwerk Museum: Neue Wege, neue Besucher

Führungen durch die Ausstellung Gestatten, Suermondt!

um 12.00 Uhr und 15.00 Uhr

Familienprogramm mit Führungen um 11.00 und 14.00 Uhr und Angeboten zum Mitmachen an diversen Aktionsständen

Leitung: Sabine Gandelheidt

Eintritt frei

 

Happy Birthday, Barthold Suermondt!

Fr, 18.05.2018

Wir feiern Suermondts 200. Geburtstag!

Kuratorenführung um 15.00 Uhr.

Freier Eintritt & ein kleines Präsent für alle Besucher!

 

Mi, 23.05.2018, 19.00 Uhr

Suermondt-Salon: Franz Liszt zu Gast bei Suermondts

IVAN DONCHEV / Klavier

Über Barthold Suermondts musikalische Interessen ist wenig bekannt. Doch war der Sammler offenbar auch Förderer der Musik seiner Zeit. Franz Liszt weilte 1853 und 1857 im Haus der Suermondts in Aachen, mit ihm die Opernsängerin Rosa von Milde. In Briefen berichtet Liszt von seinem Aufenthalt, von Suermondts Liebe zur Kunst und dessen ausgeprägtem Schönheitssinn für die Bilder. Der erfolgreiche Klaviervirtuose, Weimarer Kapellmeister und in dieser Zeit besonders produktive Komponist war des Öfteren persönlich in Aachen. Insbesondere leitete er dort drei Tage lang das 35. Niederrheinische Musikfest zu Pfingsten 1857. Rund 160 Jahre nach ihrer Begegnung wird im Andenken an Barthold Suermondt wieder die Musik von Liszt im Umfeld seiner Gemäldesammlung erklingen.

„Temperamentvoll mit außergewöhnlichen musikalischen Fähigkeiten“, so

urteilte die musikalische Fachpresse über das herausragende Klavierspiel

des bulgarischen Pianisten Ivan Donchev. Im bulgarischen Burgas geboren,

erhielt er seine musikalische Ausbildung im Alter von fünf Jahren und debütierte

im Alter von 12 Jahren mit dem Burgas Philharmonic Orchestra. Es folgte eine rege Konzerttätigkeit als Solist und Kammermusiker quer durch Europa und Asien. Als Gast in führenden Musikfestivals wie u.a. Festival de Radio France, San Sepolcro Symphonia Music Festival, Apollonia Music Festival oder Liszt Music Festival Rom spielt er regelmäßig gefeierte Solo-Rezitale.

Darüber hinaus tritt er zusammen mit internationalen Orchestern auf, wie u. a. New York Festival Orchestra, Florenz Chamber Orchestra, Taranto Symphony Orchestra, Marchigiana Philharmonic, Bari Symphonic Orchestra, Pazardzhik Philharmonic, Kronstadt Philharmoniker oder Jeonju Philharmonic. Er ist Preisträger zahlreicher internationaler Klavierwettbewerbe in Bulgarien, Irland und Italien. Neben dem Konzertieren wird Ivan Donchev als Musikpädagoge sehr geschätzt und gibt regelmäßig Meisterkurse in ganz Europa. An diesem Abend wird er auf dem historischen Steinway-Flügel im Foyer des Suermondt-Ludwig-Museums Werke von Liszt spielen.

www.ivandonchev.com

Kosten: 15 €; ermäßigt: 13 €

Anmeldung: museumsdienst@mail.aachen.de / Tel.: +49 241 432-4998

 

So, 27.05.2018, 12.00 Uhr

Kunst-Aperó

Wir starten mit Ihnen in den Sonntag! Nach der Führung durch Gestatten, Suermondt! gibt es ein Glas Sekt & Knabbereien.

Kosten: 2,50 € + Museumseintritt

 

Mi, 30.05.2018, 15.00 Uhr

Senioren Spezial: Damen in guter Gesellschaft

Führung durch Gestatten, Suermondt! Sammler, Kenner, Kunstmäzen. Anschließend nettes Beisammensein bei Eierlikör und Gebäck.

Kosten: Nur Museumseintritt

Anmeldung: museumsdienst@mail.aachen.de / Tel.: +49 241 432-4998

 

Sa, 02.06.2018, 15.00 Uhr

Kunst-Genuss

Führung durch die Ausstellung Gestatten, Suermondt! mit anschließendem Kaffee & Kuchen

Kosten: 2,50 € + Museumseintritt

 

Suermondt-Salon

Mi, 06.06.2018, 19.00 Uhr

Poesie und Glaube

Seit 25 Jahren begleitet die Zeitschrift DAS GEDICHT kontinuierlich die Entwicklung der zeitgenössischen Lyrik. Dieses Jubiläum feiert die Zeitschrift

mit einer großen Festausgabe und einer exklusiven Lesung in Aachen zum

ambivalenten Thema der Religion, mit dem viele Herausforderungen unserer

Zeit verknüpft sind. Für Barthold Suermondt als Protestant, spielte die Religion im katholisch geprägten Aachen eine große Rolle. Sie bestimmte maßgeblich das gesellschaftliche Leben, konnte Türen öffnen, aber auch das Gegenteil bewirken. Dass sein Freund Ludwig Knaus ihm 1885 schrieb, „die guten Aachener brauchten eigentlich weder Gas noch Petroleum, sondern koennten ihre alte Kaiserstadt mit ihrem eigenen Heiligenschein beleuchten“ zeigt, dass das Verhältnis von Suermondt zu den Aachener Katholiken wohl nicht immer einfach war. Am Abend des Suermondt- Salons werden die Gründer und Herausgeber der Zeitschrift Anton G. Leitner und Ludwig Steinherr gemeinsam mit den Aachener Größen der Poesie Klára Hůrková, Christoph Leisten, Hartwig Mauritz

und Sabine Schiffner versuchen, über die Dichtkunst eine Brücke zwischen

Aachen, der Religion und der Poesie zu schlagen. In ihren Gedichten spüren sie

der Frage nach, wem der Glaube hilft und wo er scheitert.

www.dasgedicht.de

Vortragssaal

Eintritt: 8 €, / 4 € (ermäßigt)

Veranstalter: Literaturbüro in der Euregio Maas-Rhein e.V. / Kulturbetrieb der Stadt Aachen und Suermondt-Ludwig-Museum in Kooperation mit Anton G. Leitner | DAS GEDICHT

 

So, 10.06.2018, 12.00 Uhr

Kunst-Aperó

Wir starten mit Ihnen in den Sonntag! Nach der Führung durch Gestatten, Suermondt! gibt es ein Glas Sekt & Knabbereien.

Kosten: 2,50 € + Museumseintritt

 

Ausstellung

„Gestatten, Suermondt! Sammler, Kenner, Kunstmäzen“

im Suermondt-Ludwig-Museum, Wilhelmstr. 18, 52070 Aachen

Noch bis 17. Juni 2018

 

Mehr Infos

Foto: Stadt Aachen

Details

Beginn:
21.03.2018
Ende:
17.06.2018
Veranstaltungkategorien:
, , , , ,
Veranstaltung-Tags:
,

Veranstaltungsort

Suermondt-Ludwig-Museum


Wilhelmstraße 18, 52070 Aachen, Aachen, Deutschland
+ Google Karte