Warnstreiks in den Kindertagesstätten der StädteRegion Aachen

Werde als Besucher oder Veranstalter Mitglied bei aachenerkinder.de und unterstütze unsere Arbeit.

Gewerkschaften haben erneut zu Warnstreiks aufgerufen. Auch Kitas der StädteRegion Aachen sind betroffen.

9.5.2022: Die Gewerkschaften haben für diese Woche erneut zu Warnstreiks in Kindertagesstätten aufgerufen. Zu Streiks kann es am Dienstag (10.05.), Mittwoch (11.05.) und Freitag (13.05.) kommen. Nach aktuellem Kenntnisstand sind davon insgesamt neun der 28 Kindertagesstätten in Trägerschaft der StädteRegion Aachen betroffen.

Baesweiler

  • Kitaverbund Loverich/Beggendorf: Standort Loverich am Dienstag (10.05.), Mittwoch (11.05.) und Freitag (13.05.) komplett geschlossen, jeweils Notbetreuung für 20 Kinder am Standort Beggendorf
  • Kita „KiLiBa“ in Baesweiler: am Dienstag (10.05.) und Mittwoch (11.05.) komplett geschlossen, am 13.05.Notbetreuung für 40 Kinder
  • Kita „Löwenburg“: Notbetreuung für zwei Gruppen am Dienstag (10.05.), Mittwoch (11.05.) und Freitag (13.05.)
  • Familienzentrum „Sonnenschein“: eingeschränkte Öffnungszeiten von 7:00-14:00 Uhr am Dienstag (10.05.), Mittwoch (11.05.) und Freitag (13.05.)
  • Kita „Trauminsel“: Am 10.05. geöffnet von 7:00-16:00 Uhr, am 11.05. geöffnet von 7:00-14:00 Uhr, am 13.05. geschlossen
  • Familienzentrum „Weltentdecker“: am Dienstag (10.05.), Mittwoch (11.05.) und Freitag (13.05.) Kinderbetreuung in zwei Gruppen bis 14:30 Uhr

Roetgen

  • Familienzentrum „Wackelzahn“ in Roetgen: am 10.05. und 11.05. Notbetreuung 20 Kinder (Ü3) von 7:00 bis 15:00 und für 10 Kinder (U3) von 8:00 bis 13:00 Uhr

Monschau

  • Kita Mützenich: Am 10.05. zwei Gruppen geöffnet für 40 Kinder (Gruppe 1: 7:30-12:30 Uhr, Gruppe 2: 7:00-14:30 Uhr), am 11.05. und 13.05. regulär geöffnet

Simmerath

  • Kita „Pusteblume“ Kesternich: am Dienstag (10.05.), Mittwoch (11.05.) und Freitag (13.05.) Notgruppe für 20 Kinder von 07.00-14.30 Uhr

Aachen

  • Betriebs-Kita StädteRegion Aachen: am Dienstag (10.05.), Mittwoch (11.05.) und Freitag (13.05.) komplett geschlossen.

Ein Notbetrieb kann angeboten werden, wenn der vorgeschriebene Personalschlüssel eingehalten werden kann. Die Eltern werden gebeten, Ihre Kinder nur bei dringendem Betreuungsbedarf in die genannten Kitas zu bringen, damit Eltern, die die Betreuung wirklich benötigen, geholfen werden kann. Ein schriftlicher Nachweis zur Berufstätigkeit oder anderem Betreuungsbedarf wird allerdings nicht gefordert.

Es ist nicht ausgeschlossen, dass sich noch weitere Beschäftigte spontan den Arbeitskampfmaßnahmen anschließen werden.
Alle anderen Einrichtungen bleiben morgen – vorbehaltlich anderer Gründe wie z. B. coronabedingten Einschränkungen – regulär geöffnet. Die Einrichtungen anderer Träger wie der Kirchen oder Wohlfahrtverbände unterliegen einem anderen Tarifrecht und sind, soweit bekannt, nicht von dem Warnstreik betroffen.

Die StädteRegion Aachen ist für die Kindertagesstätten in Monschau, Roetgen, Simmerath und Baesweiler verantwortlich und kann auch nur für diese Kommunen eine Aussage treffen. In den weiteren Kommunen der StädteRegion ist die jeweilige Stadt selber als örtliches Jugendamt für die Kitas zuständig.


Auswirkungen des Warnstreiks auf die Kindertagesstätten der StädteRegion Aachen.

27.4.2022: Die Gewerkschaft Verdi hat für den morgigen Donnerstag, den 28. April, erneut zu einem eintägigen Warnstreik in den kommunalen Kindertagesstätten aufgerufen. Nach aktuellem Kenntnisstand kommt es dadurch allerdings nur in einer der 28 Kindertagesstätten in Trägerschaft der StädteRegion Aachen zu Einschränkungen. In der viergruppigen Kita Monschau-Mützenich können 50 Kinder in zwei Gruppen betreut werden. Gruppe 1: Betreuung von 7:00 bis 12:30 Uhr, Gruppe 2: Betreuung von 7:00 bis 14:30 Uhr. Die Eltern sind informiert und wurden gebeten, ihre Kinder nur bei dringendem Betreuungsbedarf in die genannte Kita zu bringen.

Alle anderen Einrichtungen bleiben morgen – vorbehaltlich anderer Gründe wie z. B. coronabedingten Einschränkungen – regulär geöffnet. Es ist nicht ausgeschlossen, dass sich noch weitere Beschäftigte spontan den Arbeitskampfmaßnahmen anschließen werden.
Die Einrichtungen anderer Träger wie der Kirchen oder Wohlfahrtsverbände unterliegen einem anderen Tarifrecht und sind, soweit bekannt, nicht von dem Warnstreik betroffen.

Die StädteRegion Aachen ist für die Kindertagesstätten in Monschau, Roetgen, Simmerath und Baesweiler verantwortlich und kann auch nur für diese Kommunen eine Aussage treffen. In den weiteren Kommunen der StädteRegion ist die jeweilige Stadt selber als örtliches Jugendamt für die Kitas zuständig.


7.4.2022: Die Gewerkschaften haben für den morgigen Freitag, den 08. April, erneut zu einem eintägigen Warnstreik in den kommunalen Kindertagesstätten aufgerufen. Nach aktuellem Kenntnisstand sind davon insgesamt neun der 28 Kindertagesstätten in Trägerschaft der StädteRegion Aachen betroffen:

Baesweiler

  • Kita Baesweiler/Grabenstraße: komplett geschlossen
  • Kitaverbund Loverich/Beggendorf: Standort Loverich geschlossen, Notbetreuung am Standort Beggendorf
  • Familienzentrum Baesweiler/Mariastraße: eingeschränkte Öffnungszeiten von 7:30 bis 14:00 Uhr für eine Gruppe von 20 Kindern
  • Familienzentrum Baesweiler/Ringstraße: Notbetreuung in zwei Gruppen mit eingeschränkten Öffnungszeiten
  • Kita Baesweiler/Emil-Mayrisch-Straße: Notbetreuung in zwei Gruppen mit eingeschränkten Öffnungszeiten von 7:30 bis 14:00 Uhr

Roetgen

  • Familienzentrum Roetgen/Hauptstraße: Notbetreuung für insgesamt 30 Kinder mit eingeschränkten Öffnungszeiten von 7:00 bis 14:00 sowie für 10 Kinder von 8:00 bis 13:00 Uhr
  • Kita Roetgen-Rott: Notbetreuung in einer Gruppe mit eingeschränkten Öffnungszeiten von 7:00 bis 13:00 Uhr

Monschau

  • Kita Monschau-Mützenich: Notbetreuung für 15 Kinder mit eingeschränkten Öffnungszeiten von 7:30 bis 12:30 Uhr

Aachen

  • Betriebs-Kita StädteRegion Aachen: eingeschränkte Öffnungszeit für alle Kinder von 8:00 bis 13:00 Uhr

Die meisten Einrichtungen bieten also zumindest einen Notbetrieb an, soweit der vorgeschriebene Personalschlüssel eingehalten werden kann. Eine komplette Schließung ist – Stand jetzt – nur in der Baesweiler KiTa Grabenstraße erforderlich.

Die Eltern werden gebeten, Ihre Kinder nur bei dringendem  Betreuungsbedarf in die genannten Kitas zu bringen, damit Eltern, die die Betreuung wirklich benötigen, geholfen werden kann. Ein schriftlicher Nachweis zur Berufstätigkeit oder anderem Betreuungsbedarf wird allerdings nicht gefordert.

Es ist nicht ausgeschlossen, dass sich noch weitere Beschäftigte spontan den Arbeitskampfmaßnahmen anschließen werden.
Alle anderen Einrichtungen bleiben morgen – vorbehaltlich anderer Gründe wie z. B. coronabedingten Einschränkungen – regulär geöffnet. Die Einrichtungen anderer Träger wie der Kirchen oder Wohlfahrtverbände unterliegen einem anderen Tarifrecht und sind, soweit bekannt, nicht von dem Warnstreik betroffen.

Die StädteRegion Aachen ist für die Kindertagesstätten in Monschau, Roetgen, Simmerath und Baesweiler verantwortlich und kann auch nur für diese Kommunen eine Aussage treffen. In den weiteren Kommunen der StädteRegion ist die jeweilige Stadt selber als örtliches Jugendamt für die Kitas zuständig.


30.3.2022: Die Gewerkschaften haben für den morgigen Donnerstag, 31.03.2022 erneut zu einem eintägigen Warnstreik in den kommunalen Kindertagesstätten aufgerufen. Nach aktuellem Kenntnisstand sind davon insgesamt sieben der 28 Kindertagesstätten in Trägerschaft der StädteRegion Aachen betroffen:

  • KiTa Baesweiler/Grabenstraße: Es wird eine Notgruppe für 20 Kinder angeboten.
  • Familienzentrum Roetgen/Hauptstraße: Es werden drei Notgruppen für 60 Kinder vorgehalten.
  • KiTa Simmerath-Lammersdorf/Johannesweg: Es gibt eine Notbetreuung für einzelne Kinder.
  • Familienzentrum Baesweiler/Mariastraße: Hier kommt es zu eingeschränkten Öffnungszeiten von 7:00 bis 14:00 Uhr.
  • KiTa Baesweiler/Grengracht: Es kann nur eine Betreuung zur eingeschränkten Öffnungszeit von 7:00 bis 15:30 Uhr angeboten werden.
  • KiTa Monschau-Mützenich: Es wird zwei Notgruppen für 40 Kinder geben. Zudem gilt die eingeschränkte Öffnungszeit von 7:30 bis 15:30 Uhr.
  • Familienzentrum Baesweiler/Ringstraße: Es werden vier Notgruppen für 80 Kinder angeboten.

Alle Einrichtungen bieten also zumindest einen Notbetrieb an, soweit der vorgeschriebene Personalschlüssel eingehalten werden kann. Eine komplette Schließung ist – Stand jetzt – in keiner Einrichtung erforderlich.

Die Eltern werden gebeten, Ihre Kinder nur bei dringendem  Betreuungsbedarf in die genannten KiTas zu bringen, damit Eltern, die die Betreuung wirklich benötigen, geholfen werden kann. Ein schriftlicher Nachweis zur Berufstätigkeit oder anderem Betreuungsbedarf wird allerdings nicht gefordert.

Es ist nicht ausgeschlossen, dass sich noch weitere Beschäftigte spontan den Arbeitskampfmaßnahmen anschließen werden.

Alle anderen Einrichtungen bleiben morgen – vorbehaltlich anderer Gründe wie z. B. coronabedingten Einschränkungen – regulär geöffnet. Die Einrichtungen anderer Träger wie der Kirchen oder Wohlfahrtverbände unterliegen einem anderen Tarifrecht und sind soweit bekannt nicht von dem Warnstreik betroffen.

Die StädteRegion Aachen ist für die Kindertagesstätten in Monschau, Roetgen, Simmerath und Baesweiler verantwortlich und kann auch nur für diese Kommunen eine Aussage treffen. In den weiteren Kommunen der StädteRegion ist die jeweilige Stadt selber als örtliches Jugendamt für die Kitas zuständig.


Auswirkungen des Warnstreiks auf die Kindertagesstätten der StädteRegion Aachen.

17.3.2022: Die Gewerkschaften haben für den morgigen Freitag, 18.03.2022 zu einem eintägigen Warnstreik in den kommunalen Kindertagesstätten aufgerufen. Nach aktuellem Kenntnisstand sind davon insgesamt sechs der 28 Kindertagesstätten in Trägerschaft der StädteRegion Aachen betroffen:

  • In der KiTa Ringstraße (Baesweiler) können morgen nur drei der regulär acht Gruppen für Kinder mit dringendem Betreuungsbedarf (zu den regulären Zeiten) offengehalten werden.
  • Auch in der städteregionalen KiTa Baesweiler/Grabenstraße kann morgen nur in zwei der eigentlich sechs Gruppen ein Notbetrieb in der Zeit von 7:00 bis 16:00 Uhr angeboten werden.
  • Die KiTa der StädteRegion Aachen, Baesweiler/Emil-Mayrisch-Straße geht mit zwei der sechs Gruppen in einen Notbetrieb zu den normalen Öffnungszeiten.
  • In der KiTa der StädteRegion in Monschau-Mützenich kann nur ein Notbetrieb in einer der vier vorhandenen Gruppen in der eingeschränkten Öffnungszeit von 7:30 bis 12:30 Uhr aufrechterhalten werden.
  • Im Familienzentrum Hauptstraße in Roetgen führt der Warnstreik dazu, dass nur 2 der 6 Gruppen (und das nur zu reduzierten Zeiten von 8:00 bis 15:00 Uhr) offenbleiben können.
  • Die Betriebskita der StädteRegion (für die Kinder der Mitarbeitenden) in der Aachener Brabantstraße muss komplett geschlossen bleiben.

Es ist nicht ausgeschlossen, dass sich noch weitere Beschäftigte spontan den Arbeitskampfmaßnahmen anschließen werden. Alle anderen Einrichtungen bleiben morgen – vorbehaltlich anderer Gründe wie z. B. coronabedingten Einschränkungen – regulär geöffnet. Die Einrichtungen anderer Träger wie der Kirchen oder Wohlfahrtverbände unterliegen einem anderen Tarifrecht und sind soweit bekannt nicht von dem Warnstreik betroffen.

Die StädteRegion Aachen ist für die Kindertagesstätten in Monschau, Roetgen, Simmerath und Baesweiler verantwortlich und kann auch nur für diese Kommunen eine Aussage treffen. In den weiteren Kommunen der StädteRegion ist die jeweilige Stadt selber als örtliches Jugendamt für die Kitas zuständig.


Mehr auf der folgenden Seite

Grafik: pixabay.com


Weitere Veranstaltungen: Kinderbetreuung

Lies mehr auf aachenerkinder.de

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner