Dalton-Gymnasium

Alsdorfer Dalton-Gymnasium erhält Schulpreis

Die Unfallkasse NRW hat das Alsdorfer Dalton-Gymnasium mit dem Schulentwicklungspreis „Gute gesunde Schule“ ausgezeichnet

Foto: Preisverleihung in Wuppertal: Dort haben sich für das Gymnasium Alsdorf der Schulleiter Wilfried Bock (3.v.l.), sein Stellvertreter Martin Wüller (2.v.r.), Schülersprecherin Lena Wagner (Mitte) und Ute Willems (l.) über die Auszeichnung gefreut. Begleitet wurden sie von der Alsdorfer Schulamtsleiterin Anke Libber und Manfred Schmidt, Leiter Referat Jugend, Schulen und Sport. Foto: F. Schumann/Unfallkasse NRW

Alsdorf. Erneut hat das Alsdorfer Dalton-Gymnasium die Juroren überzeugt: Die Unfallkasse NRW hat die Schule mit dem Schulentwicklungspreis „Gute gesunde Schule“ ausgezeichnet. 11.500 Euro sind damit verbunden. Beworben hatten sich 173 Schulen, 44 davon wurden prämiert.

Bewertet wurde vor allem das Lernklima – vom Unterrichtskonzept bis hin zur Ausstattung. „Wir haben wohl vor allem mit der Gleitzeit beeindrucken können“, verweist der stellvertretende Schulleiter Martin Wüller auf die Teilnahme des Gymnasiums an einer Studie, die Schülern einen flexiblen Beginn des Schultages ermöglicht. „Solch ein flexibler Beginn trägt dem Biorhythmus Rechnung – und das bedeutet schließlich Gesundheitsförderung pur“, sagt Wüller. Auch die Digitalisierung im Unterricht floss in die Bewertung ein – und hier ist das Gymnasium spätestens seit dem Umzug in das neue Johannes Rau Kultur- und Bildungszentrum bestens aufgestellt. In beiden Gebäuden – dem alten in Ofden und dem neuen am Annapark – hatten die Juroren sich im Zuge des Wettbewerbs umgesehen. (apa)

Mehr Infos