Lichterglanz statt Weihnachtsmarkt

Bitte beachten: Zur Zeit finden aufgrund der aktuellen Bestimmungen fast keine Veranstaltungen statt.

Lichterglanz statt Weihnachtsmarkt zwischen Markt und Elisenbrunnen

  • Da der Aachener Weihnachtsmarkt  aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden kann, setzen die Stadt Aachen und der Märkte und Aktionskreis City e.V. auf weihnachtlichen „Lichterglanz“.  
  • Der Markt, der Katschhof, der Münsterplatz und der Elisengarten samt Elisenbrunnen werden festlich illuminiert.
  • Möglich wird die Aktion durch die Unterstützung von STAWAG, NetAachen,  Sparkasse und Berde.

Bereits Ende Oktober stand fest, dass der Aachener Weihnachtsmarkt aufgrund der andauernden Ausbreitung des Corona-Virus nicht stattfinden können wird.   

Die vorweihnachtliche Atmosphäre, die beim Flanieren zwischen Markt und Elisenbrunnen ab Ende November stets für besinnliche Stimmung sorgte, wird aber auch in diesem Jahr nicht fehlen.

Neben dem Markt, der bereits am Montag, 23. November, eine 12 Meter hohe Tanne aus dem Heinsberger Land erhielt, werden auch der Katschhof, der Münsterplatz, der Elisengarten und der Elisenbrunnen eine festliche Lichtdekoration aus über 50.000 Lichtern bestehend, erhalten.

Oberbürgermeisterin Sibylle Keupen, die ihr erstes Amtsjahr ohne den überregional beliebten und stets gut besuchten Weihnachtsmarkt erleben wird, freut sich, dass trotz der gesundheitlichen Lage ein Weg gefunden wurde, besinnliche Atmosphäre in der Stadt zu schaffen: „Der Dank gilt den Sponsoren, der STAWAG, der NetAachen, der Sparkasse und der Firma Berde, die sehr schnell und unkompliziert eingesprungen sind, um den opulenten Baumschmuck zu ermöglichen und damit über den fehlenden Weihnachtsmarkt hinwegzutrösten.“

Lichterglanz Aachen Elisengarten
Foto: Andreas Steindl

Mit der Dekoration erhoffen sich die Stadt und der Märkte und Aktionskreis City e.V, kurz MAC, Menschen aus der Region in die Stadt zu ziehen und den Handel vor Ort zu stärken. Jeder Weihnachtseinkauf, der nicht im Internet, sondern in Aachen erledigt wird, hilft den Händlerinnen und Händlern der Stadt, die Coronakrise zu überstehen.

Ergänzt wird der Lichterglanz, der bis zum 6. Januar die Stadt schmücken wird, um eine Aktion der Initiative „Einkaufen in Aachen“. Am ersten Adventssamstag, 28. November,  werden 600 Weihnachtssterne, die der Aachener Stadtbetrieb selbst aufgezogen hat, die Straßen schmücken. Am Ende des Tages dürfen  Besucherinnen und Besucher der Stadt sie mit nach Hause nehmen – als Dankeschön für ihre Einkäufe.

Für den Geschäftsführer des Märkte- und Aktionskreis City e.V., Manfred Piana, „ergänzt der Lichterglanz in hervorragender Weise das lobenswerte Engagement der Händlerinnen und Händler, die ihre Straßen jedes Jahr mit eigenen Mitteln schmücken.“


Mehr auf der folgenden Seite

Foto: Andreas Steindl


Weitere Veranstaltungen: Familie

Lies mehr auf aachenerkinder.de