Marktschule Brand

Marktschule Brand: Neue Turnhalle eingeweiht

Werde als Besucher oder Veranstalter Mitglied bei aachenerkinder.de und unterstütze unsere Arbeit.
  • Die neue Halle wurde in nur einem Jahr gebaut.
  • Hauptnutzer ist die Marktschule Brand.
  • Auch von Brander Sportvereinen wird die Halle genutzt.

Foto: Stadt Aachen

Die neue Turnhalle der Marktschule Brand wurde am Donnerstag, 15. September, feierlich eingeweiht. Zahlreiche Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern freuten sich über die Eröffnung der modernen Sporthalle. Die Kinder der Marktschule und der Sportvereine gaben mit ihren Tanz- und Sportauftritten dem Fest den richtigen Rahmen und die Brander Pfarrer Ralf Freyaldenhoven und Uwe Loeper segneten das neue Gebäude ein.

„Bisher fand der Sportunterricht in einer zwar sehr schönen, denkmalgeschützten Halle aus dem Jahr 1923 statt, die aber eigentlich für den modernen Schulsport völlig ungeeignet ist. Ich freue mich daher sehr, dass wir mit der Eröffnung der neuen Turnhalle für die Schule einen Riesenschritt voran gegangen sind“, erklärte Bezirksbürgermeister Peter Tillmanns. Bezirksamtsleiter Wolfgang Sanders ergänzte: „Auch für die Brander Sportvereine bedeutet die neue Turnhalle viele neue Möglichkeiten.“ Karl-Josef Mathar, Abteilungsleiter Schule im Fachbereich Kinder, Jugend und Schule der Stadt Aachen, freut sich darüber, „dass die Kinder jetzt wieder richtig toben können. Wir haben Geld für diese Maßnahme eingeworben und stellen nun fest: Die Investition hat sich gelohnt.“

 

Sieben Millionen Euro fließen nach Brand

Rund 1,44 Millionen Euro wurden in die Hochbaumaßnahmen seitens der Stadt Aachen investiert. Der Bau unter der Federführung des Gebäudemanagements dauerte nur ein Jahr, zu Beginn des Schuljahres 2016/2017 konnte die Halle ihrer Bestimmung übergeben werden. „Wir investieren mit der Rahmenplanung Brand rund 7 Millionen Euro in diesen Stadtteil, davon werden etwa 4 Millionen gefördert“, erläuterte Gaby Hens aus der Abteilung Stadterneuerung und Stadtgestaltung im Fachbereich Stadtentwicklung und Verkehrsanlagen. Der Neubau selbst werde zwar nicht gefördert, aber der Umbau der alten Turnhalle zu einer Aula und einem Bürgerzentrum. Die Anträge werden jetzt gestellt, der Umbau wird nicht vor 2018 beginnen können.

 

Als 2008 die Rahmenplanung für das Gebiet rund um den Markt in Aachen-Brand beschlossen wurde, nahm man auch die städtische katholische Grundschule – die Marktschule Brand – in den Blick und schlug eine neue Turnhalle für die Schule vor. Der Planungsbeschluss folgte zwei Jahre später und mit einer Überarbeitung der Pläne im Jahr 2012 wurde der endgültige Standort der Halle festgelegt.

 

Nutzung für Vereine vor allem nachmittags und abends

Neben der schulischen Nutzung werden mehrere Brander Sportvereine die neue Turnhalle mit dem Standardmaß 15 mal 27 Meter vor allem in den späten Nachmittags- und Abendstunden belegen. Außer dem DJK Rasensport Brand e.V. mit seinen Gymnastik- und Fitnessangeboten werden eine Behindertensportgruppe, eine Karategruppe und die St. Donatus Schützenbruderschaft mit einem neuen Bogenschießsportangebot in den Neubau einziehen. Die Brander Vereine haben sich aktiv an der Planung der Innenausstattung beteiligt und freuen sich nun, eine zeitgemäße Sporthalle nutzen zu können.

 

Die offizielle Einweihung – Einladung durch die Marktschule Brand

Die Marktschule Brand hatte – gemeinsam mit dem Bezirksamt Brand und Bezirksbürgermeister Peter Tillmanns – alle an der Entstehung der Halle Beteiligten und die Vertreter der Nutzergruppen zur Einweihung eingeladen.

Werde als Besucher oder Veranstalter Mitglied bei aachenerkinder.de und unterstütze unsere Arbeit.