Turmfalken Wanderfalke Falkenhorst Dom

Wanderfalken nisten im Westturm des Aachener Doms

Bitte beachten: Aufgrund der aktuellen Problematik (Corona) kann man davon ausgehen, dass so gut wie keine Veranstaltungen stattfinden. Bleibt gesund!

Wanderfalken nisten im Westturm des Aachener Doms

„Familienplanung“ im Aachener Dom

Zum vierten Mal hat ein Wanderfalkenpärchen den Westturm als Brutplatz auserkoren Aachen. Der Aachener Dom ist sogar bei Wanderfalken beliebt. In diesem Jahr hat sich zum
vierten Mal nach 2015, 2016 und 2019 ein Wanderfalkenpärchen den Turmhelm des Doms als Brutplatz ausgesucht. Im Falkenhorst ist heute morgen das erste Ei im Gelege gesichtet worden.
Dombaumeister Helmut Maintz hofft, dass das Gelege noch etwas größer wird und wie in den Vorjahren auf insgesamt vier bis fünf Eier anwächst, die dann in ca. 34 bis 38 Tagen ausgebrütet
werden.
Nach erfolgreichem Schlüpfen wird die Familie nicht allzu lange zusammen bleiben: Die Jungvögel fliegen mit etwa 42 Tagen (Männchen) bzw. 46 Tagen (Weibchen) aus, bleiben meist
noch etwa vier bis sechs Wochen im Revier der Eltern und wandern dann ab.

Der Falkenhorst im Westturm des Aachener Doms wird in Zusammenarbeit mit dem Naturschutzbund Deutschland (NABU) betrieben.
Über die Webcams der Dombauhütte kann man die Falken in den nächsten Wochen gut beobachten.

Link zur Webcam Außen

Link zur Webcam Innen


Mehr auf der Veranstalterseite

Foto: Webcam Domkapitel Aachen


Weitere Veranstaltungen: Natur

Werde als Besucher oder Veranstalter Mitglied bei aachenerkinder.de und unterstütze unsere Arbeit.