Zeugnis

Zeugnisse zum Ende des Schulhalbjahres 2020/2021

Alle Infos zu Corona in der Städteregion Aachen - täglich aktualisiert. Im Januar 2021 finden aufgrund der aktuellen Bestimmungen fast keine Veranstaltungen statt.

Erziehungsberatungsstellen und die schulpsychologische Beratungsstelle unterstützen Familien.

Hilfe bei Konflikten und Beratung zum Homeschooling.

21.1.2021: Für Familien, die gerade jetzt Unterstützung und Hilfe brauchen, haben die Teams in den Beratungsstellen im Amt für Kinder, Jugend und Familie der StädteRegion Aachen gerade jetzt ein offenes Ohr und bieten Hilfestellung bei Konflikten innerhalb der Familie. Die Beratungen finden derzeit schwerpunktmäßig telefonisch oder in Videokonferenzen statt. Persönliche Beratungstermine werden nur in Ausnahmefällen und unter Berücksichtigung der Abstands- und Hygieneregeln (AHA-L) vereinbart. Mehr Infos

Schüler erhalten auch zum Ende des Schulhalbjahres 2020/2021

Auch zum Ende des Schulhalbjahres 2020/2021 werden die Schülerinnen und Schüler in Nordrhein-Westfalen aussagekräftige Zeugnisse erhalten. Schul- und Bildungsministerin Yvonne Gebauer erklärte: „Das vergangene Schulhalbjahr hat fast vollständig im Präsenzunterricht stattgefunden. Daher gibt es Zeugnisse. Es zahlt sich jetzt aus, dass unsere Schulen so lange wie möglich Präsenzunterricht erteilt haben. Damit konnten wir unseren Schülerinnen und Schüler auch in Zeiten der Pandemie ein Stück Normalität geben und Lernerfolge dokumentieren und sichern.“

Flexible Möglichkeiten zur Ausgabe der Zeugnisse

Aufgrund der besonderen Pandemiesituation haben die Schulen in diesem Jahr bei der Zeugnisvergabe flexible Möglichkeiten. Die Schulen können die Zeugnisse auf dem Postweg versenden oder eine Abholung an den Schulen anbieten. Mit Zustimmung der Eltern kann auch eine elektronische Vorabübermittlung mit späterer Aushändigung erfolgen. Über die konkrete Ausgestaltung der Zeugnisübergabe entscheiden die Schulen in eigener Zuständigkeit. Die im Zusammenhang mit der Zeugnisvergabe bestehenden Beratungspflichten, vor allem in der Grundschule, bleiben unverändert.
 
Die Zeugniskonferenzen und die vorbereitenden Dienstgeschäfte in den Schulen können wie gewohnt unter Beachtung der erforderlichen Hygienemaßnahmen durchgeführt werden. Das Ministerium für Schule und Bildung hat den Schule jedoch empfohlen, digitale Formen der Durchführung von Konferenzen zu nutzen.


Zeugnis nicht gut? StädteRegion bietet Rat und Unterstützung an.

An den meisten Schulen werden am Freitag, dem 29. Januar, die Zeugnisse ausgehändigt. Wenn die Ergebnisse im Zeugnis nicht so gut sind wie erwartet, kann es Ärger zwischen Eltern und ihren Kindern geben. In diesen Fällen bieten die Beratungsstellen der StädteRegion Aachen Rat und Unterstützung an. Darüber hinaus berät ein Fachteam bei Leistungsschwierigkeiten im Primarbereich oder wenn Kinder Schwierigkeiten im Umgang mit ihren Mitschülern haben. Diese Hilfe ist kostenlos!

Es gibt viele Gründe, sich an Beratungsstellen für Eltern, Kinder und Jugendliche zu wenden. Anlässe können sein: Erziehungsfragen, Familienkonflikte, Schulschwierigkeiten, Entwicklungsstörungen, Verhaltensauffälligkeiten, Trennungs-/Scheidungsprobleme, Misshandlung und sexueller Missbrauch, um nur einige zu nennen.

Das Angebot richtet sich an Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene, Eltern, Alleinerziehende, Familien und an Personen, die beruflich mit Erziehung zu tun haben.

Die Beratungsstellen für Eltern, Kinder und Jugendliche der StädteRegion Aachen stehen als Ansprechpartner zur Verfügung:

  • Kaiserstraße 100, 52134 Herzogenrath-Kohlscheid, Tel.: 02407/5591800
  • Frankentalstraße 3, 52222 Stolberg, Tel.: 02402/22545
  • Steinstraße 87, 52249 Eschweiler, Tel.: 0241/5198-5111

Ein weiterer Ansprechpartner ist die Schulpsychologische Beratungsstelle der StädteRegion Aachen, Tel.: 0241/5198-5144. Das Sekretariat ist montags bis freitags in der Zeit von 8.00 bis 13.00 Uhr besetzt.

Schulpsychologie nutzt psychologisches Wissen, um die Schule in ihrem Bildungs- und Erziehungsauftrag und SchülerInnen in ihrer Lernentwicklung, der schulischen Laufbahn und dem Erreichen adäquater Schulabschlüsse zu unterstützen.

Grundsätzliches zur Schulpsychologischen Beratung

Die Beratung ist für die Ratsuchenden freiwillig und kostenfrei. Schulpsychologen haben im Schulsystem eine neutrale Position und ihre Stellungnahmen sind unabhängig. Für die schulpsychologische Diagnostik und Beratung besteht eine Schweigepflicht.

Auch die Beratungsstellen für Eltern, Kinder und Jugendliche des Vereins zur Förderung der Caritasarbeit im Bistum Aachen e.V. bieten Beratung und Hilfe unter anderem bei schulischen Fragestellungen an:

  • Laufenstraße 22, 52156 Monschau, Tel.: 02472/804515
  • Willy-Brandt-Ring 81, 52477 Alsdorf, Tel.: 02404/5999317

Mehr auf der folgenden Seite

Grafik: aachenerkinder.de


Weitere Veranstaltungen: Schulkinder

Werde als Besucher oder Veranstalter Mitglied bei aachenerkinder.de und unterstütze unsere Arbeit.