Familien Information Aachen Städteregion

Corona: Aktuelle Informationen für Familien

Bitte beachten: Mittlerweile werden wieder viele Veranstaltungen angeboten, die wir veröffentlichen. In vielen Fällen werden bestimmte Auflagen (Corona) genannt. Bleibt gesund!

Aktuelle Informationen für Familien in der Städteregion Aachen

Die entsprechenden Infos sind je nach Stadt oder Kommune (Aachen, Stolberg, Alsdorf, Würselen, Herzogenrath, Eschweiler, etc.) kategorisiert. Dazu haben wir alle aktuellen Informationen für Familien in der Städteregion Aachen, die im Rahmen der Corona-Pandemie von Bedeutung sind, gesammelt. Diese Informationen betreffen zum Beispiel geänderte Öffnungszeiten in Bezug auf die Lockerung der Corona-Maßnahmen, Umgang mit Elternbeiträgen, Angebote der Kommunen etc. (Stand: 3.6.2020)

Weitere Öffnung von Schulen und KiTas in NRW ab dem 6.5.2020

Zoos, Parks und Landesgartenschau können unter Auflagen in der kommenden Woche öffnen

1.5.2020: Museen, Kunstausstellungen, Galerien und ähnliche Einrichtungen sowie Tierparks und Zoologische Gärten können ab Montag, den 4.5.2020 wieder geöffnet werden. Das gilt auch für Garten- und Landschaftsparks wie etwa die Landesgartenschau in Kamp-Lintfort. Freizeitparks bleiben dagegen vorläufig weiter geschlossen. Ab nächster Woche können auch Volkshochschulen und Musikschulen wieder geöffnet werden. Mehr Infos

Das Bubenheimer Spieleland öffnet wieder am Montag, den 11. Mai 2020

Bubenheimer Spieleland

Das Bubenheimer Spieleland hat ab Montag, den 11. Mai 2020 wieder geöffnet.

  • Die tägliche Besucherzahl ist begrenzt, daher wird gebeten, die Wochentage zu nutzen
  • Auf dem Außengelände besteht keine Maskenpflicht außer beim Besuch des Maiscafés sowie bei der Toilettenbenutzung. Für Kinder unter 6 Jahren besteht keine Maskenpflicht.
  • die Allwetterhalle ist geöffnet, Spielspeicher und Spielparadies sind derzeit nicht geöffnet.
  • Derzeit können keine Bollerwagen ausgeliehen werden.

Mehr Infos

Foto: Bubenheimer Spieleland

Kinderspielplätze ab Donnerstag wieder geöffnet

Spielplatz Talstraße

1.5.2020: Spielplätze sollen in Abstimmung mit den Kommunalen Spitzenverbänden nach entsprechender Vorbereitung von den Kommunen ab Donnerstag (7. Mai) wieder geöffnet werden können. Die Öffnung erfolgt somit zeitgleich zur Wiederaufnahme des Unterrichts für die 4. Klassen in den Grundschulen. Auf den Spielplätzen gelten für Begleitpersonen die bekannten Abstandsregeln von 1,5 Metern. Mehr Infos

Foto: © Stadt Aachen/Harald Beckers

Aachen

aachen tourist service erweitert Angebot an Stadtführungen

Ab 1. Juli sind die beliebten Themenführungen wieder im Programm

Aachen, 30. Juni 2020 Passend zum Start der Sommerferien kann die Stadt nun wieder in all ihren Facetten erkundet werden. Ab dem 1. Juli bietet der aachen tourist service (ats) seine Altstadtführung nun von dienstags bis samstags um 14 Uhr sowie samstags und sonntags um 11 Uhr an. Ergänzt wird der Klassiker um den Abendbummel um 18 Uhr und um verschiedene Themenführungen sonntags um 15 Uhr. Darunter sind zum Beispiel die beliebten Führungen „Auf kleinen Füßen durch Aachen“, „Architekt(o)ur“ oder „Anekdoten, Sagen und Geschichten.“ Alle Führungen können auch von Gruppen mit max. 10 Teilnehmern gebucht werden.

Katrin Hissel, Vorstand ats: „Mit der Erweiterung des Angebots reagieren wir auf die Nachfrage unserer Gäste. Die letzten Wochen haben gezeigt, dass unser Hygienekonzept aufgeht und der Wunsch nach weiteren Führungen groß ist. Zum Start der Sommerferien können wir damit zudem einen weiteren Anreiz für einen ausgedehnten Aachen-Besuch schaffen.“

Um die Abstands- und Hygienemaßnahmen einhalten zu können, wird die Teilnehmeranzahl bei den Führungen auf max. 10 Personen begrenzt. Die Führungen sind online buchbar (https://www.aachen-tourismus.de/buchen/). Tickets gibt es zudem in der Tourist Info Elisenbrunnen. Weitere Informationen unter +49 241 18029-50. Vor Beginn der Führung werden die Besucher angewiesen, ihre Kontaktdaten auf einem Zettel anzugeben.

Auch die Öffnungszeiten der Tourist Info werden angepasst: Diese ist ab dem 1. Juli wie folgt geöffnet: Di – Do 10:00 – 17:00 Uhr, Fr 10:00 – 18:00 Uhr, Sa und So 10:00 – 15:00 Uhr.    

Zwei Hallenbäder werden geöffnet

3.6.2020: Nachdem das Aachener Freibad nun schon rund zwei Wochen wieder erfolgreich geöffnet ist, gehen ab der kommenden Woche auch zwei der städtischen Schwimmhallen ab Montag, 8. Juni, wieder an den Start: Die Ulla-Klinger-Halle und die Schwimmhalle Brand. Für beide Bäder sind natürlich genaue Hygienepläne erstellt worden.

Mütterzentrum MammaMia

29.05.2020: Ab Dienstag, den 2. Juni, hat das Mütterzentrum Aachen (MammaMia) die Öffnungszeiten erweitert: Ab dann hat das Mütterzentrum durchgehend montags bis freitags von 9 – 17.30 Uhr geöffnet. Das Angebot für Kinder und der Miniclub findet weiterhin nicht statt.

Radio Ragazzi auf Sendung

Musical-Casting

Am kommenden Sonntag, 31. Mai 2020 um 19.04 Uhr hört ihr bei Radio Ragazzi wie wichtig eine Umarmung ist.  Die Kinder der Euro Jugend erzählen wie sie mit Menschen umgehen, die sie gern haben. Die Kinder -und Jugendredaktion erklärt, warum Berührungen wichtig für unsere Entwicklung, unsere Gesundheit und für unser Wohlbefinden sind.

Außerdem bekommt ihr eine Idee wie ihr Gefühle auch ohne Körperkontakt ausdrücken könnt.  Ansonsten hat Emma News für euch und ihr erfahrt was Präsenzunterricht bedeutet.

Zum Einschlafen gibt’s dann noch eine süße Geschichte. Viel Spaß!

Wir freuen uns auf Eure Rückmeldungen an info@eurojugend.de  oder info@radioragazzi.de
Foto: pixabay.com

Referate-Service der Stadtbibliothek Aachen

20.05.2020: Wer vor den Sommerferien noch Referate anfertigen muss, kann sich dafür in der Stadtbibliothek Aachen Unterstützung holen: Für Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 bis 10 stellen die Bibliothekare und Bibliothekarinnen Bücher und andere Materialien für die zu bearbeitenden Themen zusammen. Voraussetzung ist ein gültiger Leserausweis der Bibliothek. Der Service ist kostenlos. Die Themen können ab sofort entweder telefonisch unter der Nummer 0241-432 38 610 oder per Mail unter bibliothek@mail.aachen.de angegeben werden. Außerdem sollte immer auch die Schulform und Klassenstufe mitgeteilt werden. Die bereitgestellten Medien stehen am übernächsten Öffnungstag zur Ausleihe zur Verfügung.

Die Stadtbibliothek ist mit eingeschränktem Service ab 4. Mai wieder geöffnet

30.04.2020: Ab Dienstag, 05.05.2020, ist die Stadtbibliothek in der Couvenstraße unter folgenden Bedingungen wieder geöffnet: Medienausleihe und Medienrückgabe sind zu den üblichen Öffnungszeiten wieder möglich. Allerdings dürfen sich nur 100 Personen gleichzeitig in der Bibliothek aufhalten; dies wird durch eine Eingangskontrolle sichergestellt. Die Medienauswahl und Verbuchung sollte daher zügig erfolgen. Ein freier Aufenthalt mit individuellem Lernen und Lesen sowie die Nutzung von Multimedia-PCs, Virtual Reality, Switch, Playstation, Billard, Kopierer, Readerprinter, Aufsichtsscanner, Digibars und Musizierräumen mit Flügel und Klavier sind zurzeit noch nicht möglich. 

Die Stadtteilbibliothek Haaren (ab Montag, 04.05.2020) und die Stadtteilbibliothek Depot (ab Dienstag, 05.05.2020) können ebenfalls zu den planmäßigen Öffnungszeiten besucht werden. Auch dort ist der Zugang entsprechend der Räumlichkeiten auf wenige Personen beschränkt.  

Bitte beachten Sie beim Betreten der Stadtbibliothek Couvenstraße und der Stadtteilbibliotheken die Auflagen zur Hygiene und die Wahrung des Abstands von 1,5 bis 2 m. 

Der Bücherbus Fabian fährt ab 05.05.2020 seine Haltestellen wieder planmäßig an, bietet aber bis auf weiteres nur einen eingeschränkten Service an: Der Bücherbus kann zur Medienausleihe und Medienrückgabe nicht  betreten werden. Die Medienrückgabe ist möglich, aber die Medienausleihe erfolgt nur nach vorheriger Bestellung der gewünschten Medien unter fabian.bibliothek@mail.aachen.de 

Halteplan Bücherbus
Info Ausleihbedingungen 
Internetkatalog

Mütterzentrum Mamma Mia e. V. öffnet wieder

27.05.2020: Ab Dienstag, den 2. Juni, werden die Öffnungszeiten erweitert. Das Mütterzentrum Mamma Mia e. V. hat dann durchgehend montags bis freitags von 9 – 17.30 Uhr geöffnet. Das Angebot für Kinder und der Miniclub findet weiterhin nicht statt.

Aachen: Keine Elternbeiträge im Mai

Die Stadt Aachen zieht auch für den Monat Mai keine Elternbeiträge für KiTas, Kindertagespflege und Offene Ganztagsschulen ein

28.04.2020: Zur Eindämmung der Corona-Virusinfektion hat das Land NRW ein Betretungsverbot für alle Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen und Schulen, inklusive den Offenen Ganztagsschulen (OGS), ausgesprochen. Ausgenommenen ist die Betreuung von Kindern im Rahmen eines „Notbetriebes“. Damit steht das Angebot der Kinderbetreuung für viele Kinder derzeit weiterhin nicht zur Verfügung.

Aus diesem Grund wird die Stadt Aachen auch für den Monat Mai 2020 die Vereinnahmung von Elternbeiträgen für die oben genannten Angebote der Kinderbetreuung aussetzen. Über den endgültigen Erlass wird der Rat der Stadt Aachen in seiner kommenden Sitzung unter Berücksichtigung der aktuellen Erlasslage des Landes NRW und den Vereinbarungen mit dem Städtetag NRW entscheiden.

Über die Nichteinziehung erfolgt aus gegebenem Anlass und zur Reduzierung der Verwaltungsaufwände zunächst keine formale Bescheidung. Eltern, die per Dauerauftrag ihre Gebühren entrichten, bittet die Stadt – wenn noch möglich – den Dauerauftrag für Mai aus zu setzen. Sollte dies nicht möglich sein, werden die zu viel gezahlten Beträge selbstverständlich zurück überwiesen.

Sehnsucht nach der OT Talstraße? Dann einen Termin vereinbaren  

27.04.2020: Wem Zuhause derzeit die Decke auf den Kopf fällt, wer sich einsam fühlt, wer dringend einen Gesprächspartner braucht, wer Stress mit seinen Eltern hat, kann ab dieser Woche einen Termin für ein Beratungsgespräch in der OT Talstraße vereinbaren. Dort gibt es offene Ohren und größtmögliche Hilfe für Kinder und Jugendliche.   Natürlich werden bei den Gesprächen alle Sicherheitsbestimmungen eingehalten: Es wird stets nur ein Kind oder Jugendlicher beraten, alle müssen einen Mundschutz tragen, Sicherheitsabstände werden eingehalten.   Also: Wer gerne mit dem Personal der OT Talstraße sprechen möchte, muss unter der Telefonnummer 0241 432-45311 einen Termin ausmachen.

OT Talstraße und Spielhaus Kennedypark: Angebote für Zuhause

17.04.2020: Die Offenen Türen der Stadt Aachen – die OT-Talstraße und Spielhaus Kennedypark – bieten auch in Zeiten von Corona ihren Besucherinnen und Besuchern verschiedene Beschäftigungsmöglichkeiten an. Während des aktuellen Kontaktverbots werden die entsprechenden Spiel- und Bastelmaterialien von Montag bis Freitag zwischen 12 und 14 Uhr z.B. über die Fenster ausgegeben oder vor die Tür gelegt. Außerdem können die Kinder und Jugendlichen ihre eigenen Vorschläge, Wünsche oder Anliegen per Brief oder gemaltem Bild in die jeweiligen Postkästen legen. Die Angebote sind für Zuhause gedacht und werden regelmäßig aktualisiert und die Post wird täglich bearbeitet. Los geht es ab Montag, 20. April. Infos auch auf der Webseite.

Es gibt auch ein „Sorgen-Telefon“ von Montag bis Freitag, immer zwischen 12 und 14 Uhr.

OT Talstraße, marc.radermacher@mail.aachen.de, Tel: 0241 432-45311, Montag bis Freitag: 12 bis 14 Uhr

Spielhaus Kennedypark, elke.keuchen-djafari@mail.aachen.de, Tel: 0241 507466, Montag bis Freitag: 12 bis 14 Uhr

Aktion für Kitas: Malt ein Herz

14.4.2020: Nicht Zusammen aber doch verbunden in Aachener Kindertagesstätten! Eine tolle Aktion für alle Aachener KiTas startet zwei Mitarbeiterinnen der städtischen KiTa Albert-Maas-Straße: Mit einem Lied fordern sie alle KiTa-Kinder in Aachen auf, ein Herz in bunten Farben zu malen und dies allen Menschen zu zeigen. Dieses Herz soll dann – zusammen mit ganz vielen Herzen der anderen Kinder – gut sichtbar für alle Menschen draußen in der jeweiligen KiTa der Kinder aufgehängt werden. Hier ist das Video zu sehen.

Kostenloser Zugang zur Onleihe Region Aachen

30.03.2020: Für alle interessierten Leser und Leserinnen, die bisher noch keine Mitglieder der Stadtbibliothek sind, aber gerne die „Onleihe Region Aachen“ während der aktuellen Corona-Krise nutzen möchten, hält die Stadtbibliothek Aachen jetzt ein besonderes Angebot bereit und ermöglicht während der Schließzeit unbürokratisch einen zeitlich befristeten Zugang zu ihren digitalen Medien. Susanne Schwier, Beigeordnete für Bildung und Kultur, Schule, Jugend und Sport, verspricht: „Bis zum 31. Mai sind unsere Online-Angebote kostenlos für alle Aachener und Aachenerinnen verfügbar“. Bitte bei Interesse eine Kopie des Personalausweises (Vorder- und Rückseite) unter der Mail-Adresse bibliothek@mail.aachen.de mit dem Betreff „Neuanmeldung Onleihe“ an die Stadtbibliothek senden. Die Zugangsdaten zur Onleihe werden direkt per Mail zur Verfügung gestellt. Das Angebot gilt auch für die Verlängerung ablaufender oder bereits abgelaufener Ausweise.


Herzogenrath

Jugendtreffs dürfen wieder geöffnet werden

Zusätzliche und gesonderte Informationen erhalten Sie in den Einrichtungen vor Ort und / oder auf dieser Homepage.

18.5.2020: Gemäß der Anwendung der Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (Coronaschutzverordnung- CoronaSchVO) des Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW vom 04.05.2020 und der Aktualisierung der CoronaSchVO vom 11.05.2020 des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW, dürfen die Angebote und Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit, in Trägerschaft der öffentlichen und freien Jugendhilfe wieder öffnen.

Bei der Durchführung der Angebote sind die einschlägigen Hygienevorschriften und weitere Regelungen des Infektionsschutzes unbedingt zu beachten.

Das bedeutet für die Angebote und Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit, dass sie insbesondere sicherzustellen haben, dass der Mindestabstand von 1,5 Metern in den Einrichtungen eingehalten wird. Das gilt auch insbesondere für den Eingangs- und Ausgangsbereich. Darüber hinaus ist der Zutritt so zu gestalten, dass sich maximal eine Person pro 5 Quadratmeter in den benutzbaren Räumen aufhält. Bei bewegungsorientierten Angeboten sind 10 Quadratmeter pro Person vorzusehen. Sportangebote sind leider weiterhin in diesem Rahmen untersagt.

Für die Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit ist es nun nach dem Erlass vom 11.05.2020 wichtig, alle Vorkehrungen für die Wiedereröffnung der Einrichtungen so zu treffen, dass die Hygienevorschriften und die Regelungen des Infektionsschutzes innerhalb der Einrichtungen so umgesetzt werden, dass sie den aktuellen Hygieneschutzmaßnahmen entsprechen. Um dies zu gewährleisten, kann und wird der Betrieb nicht wieder so aufrecht erhalten werden, wie es vor der Pandemie der Fall war. Die Wiedereröffnung muss nun an die oben erwähnten Verordnungen angepasst werden. Somit wird es zu Änderungen hinsichtlich der Öffnungszeiten, Art und Umfang der Gestaltung und der Anzahl der Besucher*innen innerhalb der Einrichtungen kommen.

Im Folgenden werden die bisher bekannten Öffnungszeiten der Angebote der Offenen Kinder- und-Jugendhilfe in Herzogenrath benannt:

1.) Jugendtreff im Bürgerhaus:
Öffnet am Mittwoch, 27.05.2020/ Jugendcafé und Außengelände
Öffnungszeiten: Mo.- Fr. , von 11:00 – 18:00 Uhr
(Die Anzahl der Besucher*innen wird jeweils zeitlich begrenzt.)

2.) Jugendtreff Streiffelder Hof
Öffnet am Mittwoch, 27.05.2020 / Jugendcafé und Außengelände
Öffnungszeiten:
Di. – Do., von 15:00 – 16:00 Uhr (10 Besucher*innen)
von 16:30 – 17:30 Uhr (10 Besucher*innen)
von 18:00 – 19.30 Uhr (10 Besucher*innen)

Freitag, Mädchentag
Öffnungszeiten:
15:00 – 16:00 Uhr (10 Besucherinnen)
16:30 – 17:30 Uhr (10 Besucherinnen)
18:00 – 19.30 Uhr (10 Besucherinnen)

3.) Jugendtreff HOT
Öffnet am Montag, 18.05.2020
Öffnungszeiten:
Mo.- Fr.., von 10:00 – 13:00 Uhr / Eltern-Kind Angebot
Mo., Mi. und Fr., von 15:00 – 18:00 Uhr Angebot für Kinder und Jugendliche

4.) KOT 4 YOU
Öffnet voraussichtlich am 18.05.2020

5.) Evangelische Lydia Gemeinde
Öffnet voraussichtlich am 26.05.2020

6.) DJO Merkstein
Öffnung ggfs. Ende Mai 2020

Zusätzliche und gesonderte Informationen erhalten Sie in den Einrichtungen vor Ort und / oder auf der städtischen Homepage unter www.herzogenrath.de/Informationen zur corona krise/Rathaus und städtische Einrichtungen .

Die Stadtverwaltung bittet um Verständnis.

Minigolfanlage in Kohlscheid öffnet bald wieder

15.5.2020: Die Minigolfanlage in Kohlscheid am Stadion Oststraße eröffnet am Samstag, den 23. Mai ihre Pforten. Die 18 Bahnen sind ab dann wie üblich außerhalb der Ferien an den Wochenenden und an Feiertagen bespielbar. Während der Ferien wird die Anlage an sieben Tagen pro Woche geöffnet. Selbstverständlich sind beim Besuch die Corona-Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten. Die Anlage ist Barrierefrei. Öffnungszeiten bis zum 25.Oktober: Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 14:00 Uhr bis 19:00 Uhr Zusätzlich während der Ferien: Montag bis Freitag von 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr Eintrittspreise: Erwachsene 2,00 €, Kinder und Jugendliche 1,00 € Weitere Informationen und Terminvereinbarungen unter Telefon 02406-83314 oder 0157-1307040

Moliri geht “Einfach mal raus” !

14.5.2020: Die Mitarbeiterinnen von moliri freuen sich, dass Eltern und Kinder in Herzogenrath seit dem 7.Mai wieder die Spielplätze nutzen können.
Deshalb laden sie Eltern und Kinder ein, sich mit ihnen zu einer kleinen Auszeit an der frischen Luft zu verabreden.
Die Kinder können nach Herzenslust toben, klettern, rutschen und ihrem Bewegungsdrang freien Lauf lassen.
Unter Einhaltung der gebotenen Abstands– und Hygieneregeln bieten die Sozialarbeiterinnen Gespräch und Austausch an und können vielleicht auch den ein oder anderen Tipp geben.
Jede Familie erhält zum Abschluss des Treffens eine Tasche mit frischem Obst für das Picknick zuhause. Ein kleiner Beitrag der Kindermahlzeit Herzogenrath zur gesunden Ernährung der Kinder in der Corona-Krise.
Startschuss ist am Dienstag, 12.05.2020
Ab dann ist moliri bei gutem Wetter zu verschiedenen Zeiten auf den Spielplätzen in Herzogenrath präsent.
Eine konkrete Verabredung auf einem Spielplatz Ihrer Wahl ist unter den unten stehenden Kontakten möglich !

Wichtig: Das ist keine Verabredung zu einem Picknick auf dem Spielplatz. Das ist ausdrücklich nicht gestattet.


Kontakt und weitere Informationen:
Caritasverband Aachen
Monika Jentzen-Stellmach
m.jentzen-stellmach@caritas-aachen.de
Eva Druschke
e.druschke@caritas-aachen.de
Esther Tewes
e.tewes@caritas-aachen.de
Tel: 0241 94927- 0
Handy : 0174 4846131
Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund !

Kohlscheider Pfingstkirmes fällt aus

11.5.2020: Aufgrund der Corona-Situation und der daraus resultierenden Erlasse des Landes NRW findet die diesjährige Kohlscheider Pfingstkirmes vom 30.05. bis 01.06.20 nicht statt.

Kindertheatervorstellungen fallen aus

8.5.2020: Die Vorstellungen des Kindertheaters am 16.05. und 29.08.2020 in Herzogenrath finden nicht statt.

Aufgrund der Corona-Situation und der daraus resultierenden Erlasse des Landes NRW finden die beiden Kindertheatervorstellungen in Herzogenrath “Zirkus Bienenstich” vom Kinderlieder-Mitmach-Theater Lila Lindwurm am 16.05.2020 sowie “Clown Larry.. geht auf die Insel” vom Kindertheater “Oh, Larry” am 29.08.2020 nicht statt.
Für die Vorstellungen “Zirkus Bienenstich” in Baesweiler und Monschau wurden Ersatztermine im November gefunden, in Herzogenrath konnte für den angedachten Ersatztermin kein geeigneter Saal angemietet werden, sodass hier der “Zirkus Bienenstich” ersatzlos gestrichen werden muss. Ansprechpartnerin für die Kindertheaterreihe in Herzogenrath ist Ute Piel vom Jugendamt Herzogenrath, telefonisch erreichbar unter Tel.: 02406/83-531 oder per Mail an ute.piel@herzogenrath.de

Für Baesweiler und Monschau ist Christine Skrabal vom Amt für Kinder, Jugend und Familie der StädteRegion Aachen die Ansprechpartnerin, telefonisch zu erreichen unter Tel.: 0241/5108-5155 oder per Mail an christine.skrabal@staedteregion-aachen.de

„Corona-Schlange“ schlängelt sich über den August-Schmidt-Platz in Herzogenrath

7.5.2020: Die Corona-Krise hat schon viele kreative Ideen hervorgebracht – eine davon ist die „Corona-Schlange“.  Die Schlange wurde aus hunderten liebevoll bemalten Steinen von Herzogenrather Bürgerinnen und Bürgern gestaltet. Das Steintier hat mittlerweile eine stattliche Länge von über 26 Metern und schlängelt sich über den August-Schmidt-Platz.  Die umfangreichen Bauarbeiten zur Neugestaltung des Platzes erreichen  jedoch in Kürze auch den aktuellen „Liegeplatz“ der  Schlange. Deshalb hat das städtische Tiefbauamt gemeinsam mit der bauausführenden Firma Reuber einen neuen Weg für die Schlange gesucht. Sie wird am kommenden Montag (11. Mai) auf ein bereits fertig gestelltes Segment entlang der Baumallee umziehen und kann dort auch gerne weiter angebaut werden.  Eine tolle Initiative, die zeigt, dass sich die Menschen sehr ideenreich ihren Weg durch die Krise bahnen.

In Eilendorf gibt es auch eine “Corona-Schlange” – hier der Beitrag

Freizeitsport auf  Herzogenrather Freiluftsportanlagen

7.5.2020: Sport- und Trainingsbetrieb ist auf öffentlichen oder privaten Freiluftsportanlagen sowie im öffentlichen Raum in Herzogenrath ab dem 7. Mai 2020 unter Einhaltung der Abstandsregeln wieder erlaubt.

Der Sport muss kontaktfrei durchgeführt werden. Die Nutzung von Dusch- und Waschräumen, Umkleide-, Gesellschafts- und sonstigen Gemeinschaftsräumen sowie das Betreten der Sportanlage durch Zuschauer ist untersagt.

Die Turnhallen bleiben zunächst weiter geschlossen.

Das Herzogenrather Burgfest findet in diesem Jahr nicht statt

Burgfest

4.5.2020: Bis zum 31. August 2020  dürfen Großveranstaltungen wegen der Corona-Krise nicht stattfinden. In diesem Jahr ist auch das beliebte Herzogenrather Burgfest von dieser Regelung betroffen.

Traditionell  findet das Fest rund um Burg Rode alljährlich am ersten Juniwochenende  statt und lockt Hunderte von Besucherinnen und Besucher in die Rodastadt. Das für den 07. Juni 2020 von der Stadt Herzogenrath, der Burg Rode e.V. und dem Gewerbeverein Herzogenrath geplante Fest mit verkaufsoffenem Sonntag muss in diesem Jahr  leider abgesagt werden.

Die Veranstalter hoffen auf eine Fortsetzung im kommenden Jahr und wünschen Allen eine gute Gesundheit!

Freibad Merkstein und Hallenbad Herzogenrath: Informationen zur Sommersaison 2020

27.04.2020: Der diesjährige Start in die Sommersaison im Freibad Merkstein war für den 09.05.2020 geplant. Aufgrund der aktuellen und ungewissen Situation hinsichtlich der Maßnahmen zur Bekämpfung von Corona-Infektionen sowie den notwendigen Vorlaufzeiten für die Inbetriebnahme wird das Freibad zunächst nicht geöffnet. Abhängig von der weiteren Entwicklung ist die Eröffnung des Freibades zunächst mit Beginn der Sommerferien am 27.06.2020 geplant. Ob dies letztendlich möglich sein wird, bleibt abzuwarten.

Die Wiederöffnung des Hallenbades ist ebenfalls abhängig von den Entscheidungen der Bund-und Ländertelefonkonferenz am 30.04.2020. Das Hallenbad an der Bergerstrasse wurde zwischenzeitlich einer Grundreinigung unterzogen und kann mit kurzer  Vorlaufzeit wieder eröffnet werden.

Aussetzung der Elternbeiträge für die Kinderbetreuung im Mai

24.04.2020: Aufgrund des seit dem 16.03.2020 geltenden Betretungsverbotes für Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen und Schulen für Kinder und ihre Erziehungsberechtigten wird auch im Mai bis auf Weiteres keine reguläre Betreuung der Kinder in diesen Einrichtungen stattfinden.

Die Stadt Herzogenrath hat daher beschlossen, die Zahlung der Elternbeiträge für die Kitas, die Tagespflegestellen, die Halbtagsbetreuung und die offene Ganztagsschule für Mai 2020 weiterhin auszusetzen. Hierbei handelt es sich zunächst um eine Stundung der Beiträge.

Dies gilt auch für die Kinder, die im Rahmen einer Notbetreuung in den Einrichtungen betreut werden.

Zahlungspflichtige Eltern, die die Beiträge per Dauerauftrag überweisen, werden gebeten, diesen für Mai selbstständig auszusetzen. Werden die Elternbeiträge per Lastschrifteinzug abgebucht, wird der Einzug seitens der Stadtkasse ausgesetzt.

Die Herzogenrather Stadtbücherei öffnet wieder

22.04.2020: Auch wenn in diesem Jahr alle Veranstaltungen zum Welttag des Buches ausfallen müssen, hat die Stadtbücherei Herzogenrath eine besondere Überraschung für all‘  ihre treuen Leserinnen und Leser bereit: ab Donnerstag, dem 23. April 2020 öffnet die Stadtbücherei wieder ihre Türen! Natürlich wird es eine eingeschränkte Öffnung sein, lediglich zur Ausleihe und Rückgabe der Medien steht den Lesern und Leserinnen mit gültigem Leserauweis (oder denen, die sich einen Ausweis ausstellen lassen) die Stadtbücherei zu den gewohnten Öffnungszeiten wieder zur Verfügung. Der Aufenthalt in den Räumen der Stadtbücherei ist zur Zeit leider nicht erwünscht. Die Besucher sind gehalten, sich so kurz wie möglich nur für die Dauer der Rückgabe ihrer entliehenen Medien und der Ausleihe neuer Medien in der Stadtbücherei aufzuhalten. Zeitschriftenleseecke, Kleinkinderbereich und Arbeitsplätze sind deswegen momentan nicht zugänglich. Die Einhaltung der allgemein üblichen Abstandsregeln und Hygienemaßnahmen werden selbstverständlich eingehalten und bei allen Besucher*innen vorausgesetzt. Unter Einhaltung dieser neuen „Spielregeln“ freut sich das Team der Stadtbücherei wieder auf ihre lange vermissten Leser*innen. Die Bestseller und Neuerscheinungen der vergangenen Wochen warten auf Sie… Die Öffnungszeiten der Stadtbücherei Herzogenrath, Erkensstr. 2b:
dienstags, donnerstags, freitags 10:00 bis 13:00 Uhr  und 15:00 bis 18:00 Uhr
mittwochs 15:00 bis 18:00 Uhr
samstags 10:00 bis 13:00 Uhr
Tel. 02406/836303 oder 836305 stadtbuecherei@herzogenrath.de

Moliri hat ein offenes Ohr für Familien

30.03.2020: “ Wir bleiben zuhause“ ist die wichtigste Regel, an die wir uns alle halten müssen, damit wir uns und besonders alte Menschen und solche mit Vorerkrankungen vor dem Coronavirus schützen.
Das verändert den Alltag für Familien ganz enorm und manchmal ist es nicht so einfach, damit klar zu kommen. Auch wenn unser Müttercafé und unsere anderen Angebote zur Zeit geschlossen sind, haben wir ein offenes Ohr für Eltern und Kinder in Herzogenrath. Melden sie sich bei uns, wir nehmen uns Zeit und können vielleicht mit dem ein oder anderen Rat weiterhelfen.
Von Mo. – Fr. in der Zeit von 10.00 – 12.00 Uhr erreichen Sie uns unter 0174 4846131.
Gerne können Sie sich auch per Email an m.jentzen-stellmach@caritas-aachen.de wenden.


Stolberg

Hallenbad Stolberg öffnet am 30.05.2020

Hallenbad Glashütter Weiher

28.05.2020: Ab Samstag, 30.05.2020 wird das Hallenbad wieder für die Nutzerinnen und Nutzer geöffnet. Die Verwaltung hat das bestehende Konzept mit der heute eingetroffenen neuen Erlasslage abgestimmt.
Die Kupferstadt Stolberg hat zahlreiche Vorkehrungen getroffen, um Neuansteckungen durch den Schwimmbetrieb zu vermeiden. So wird zur Wahrung des Mindestabstands die Höchstzahl der Badegäste auf 60 Personen beschränkt. Damit auch in den Umkleiden der Mindestabstand gewahrt werden kann, steht nur eine beschränkte Zahl von Umkleidemöglichkeiten zur Verfügung. Der Zugang zu den Duschen wird durch ein Leitsystem geregelt. Im Schwimmerbecken werden die Bahnen in Bereiche unterteilt, die auch zügiges Schwimmen ermöglichen.
Am Einlass zum Hallenbad werden die Gäste gebeten, die Hände zu desinfizieren. Ebenso werden zur Nachverfolgung möglicher Infektionsketten die Kontaktdaten der Badegäste notiert. Weiterhin sind im Eingangsbereich und in den Umkleiden Mund-Nasen-Schutz-Masken zu tragen.
Wir bitten um Ihr Verständnis, wenn es durch die Vorgaben zu Wartezeiten kommen sollte.
Um möglichst vielen Nutzer/innen die Möglichkeit zu geben, sich wieder sportlich zu betätigen, bitten wir darum, die Schwimmdauer auf 90 Minuten zu beschränken.
Das Hallenbad ist an folgenden Tagen geöffnet:
Samstag, 30.05.2020 von 08:00 – 12:00 Uhr
Pfingstsonntag, 31.05.2020 – geschlossen
Pfingstmontag, 01.06.2020 von 08:00 – 14:00 Uhr
Ab Dienstag, 02.06.2020 zusätzlich zu den bekannten Öffnungszeiten von 08:00 – 13:00 Uhr.
Foto: Hallenbad Glashütter Weiher Stolberg, Foto: Stadt Stolberg

Stadtbücherei Stolberg öffnet wieder

23.04.2020: Nach dem aktuellen Corona-Maßnahmenkatalog dürfen Bibliotheken unter strengen Bedingungen öffnen. So wird auch die Stadtbücherei Stolberg am Montag, 27. April, um 14:30 Uhr den Kunden wieder Zutritt gewähren. In der Folge gelten die normalen Öffnungszeiten.
Allerdings sind besondere Regeln zu beachten, um die Hygienevorgaben einzuhalten. So dürfen sich nur 25 Leserinnen und Leser gleichzeitig in der Bücherei aufhalten. Der Einlass wird am Eingang geregelt. Leider ist deswegen mit einer Wartezeit zu rechnen, die beim Büchereibesuch unbedingt mit eingeplant werden sollte. Eingelassen werden nur Einzelpersonen mit gültigem Leserausweis. Kinder müssen in Begleitung eines Erwachsenen sein (1Kind + 1 Erwachsener).
Innerhalb der Bücherei soll der Mindestabstand von 2 Metern eingehalten werden. An der Verbuchungstheke befindet sich ein Handdesinfizierer. Das Tragen eines Mundschutzes ist unbedingt erwünscht.
Ein längerer Aufenthalt in der Bücherei ist nicht möglich, deswegen wird der Service auf die Rückgabe und die Ausleihe von Medien beschränkt. Leseaufenthalte und Lerngruppen sind nicht erlaubt. Die Veranstaltungen entfallen bis auf weiteres.

Stadt Stolberg stundet Kita/OGS und Tagespflege-Beiträge

22.4.2020: Bürgermeister Patrick Haas hat nach Rücksprache mit dem Stadtkämmerer entschieden, die Kita-, OGS- und Tagespflege-Beiträge auch für den Monat Mai 2020 auszusetzen. Die Beiträge werden also weiterhin nicht eingezogen bzw. müssen nicht überwiesen werden. Hierbei handelt es sich zunächst um eine Stundung der Mai-Beiträge! Die Stadt hofft, dass zeitnah eine Entscheidung der Landesregierung zu einem wie auch immer ausgestalteten Verzicht der Beiträge erfolgen wird. In diesem Fall wird die Kupferstadt Stolberg umgehend informieren.

Hilfe und Beratung durch das Jugendamt der Kupferstadt Stolberg

1.4.2020: Die Kinder langweilen sich zuhause, die Hausaufgaben sind zu schwer oder das Malbuch ist schon bunt ausgemalt?
Auch in dieser außergewöhnlichen Zeit ist das Familienbüro der Kupferstadt Stolberg telefonisch und virtuell für Stolberger Familien, Eltern und Kinder da!
Die Mitarbeiterinnen der Frühen Hilfen des Jugendamtes im Familienbüro haben von Montag bis Freitag ein offenes Ohr für alle Nöte, Sorgen und Notfälle der Familien. Eltern, Kinder und Familien können sich mit ihren Belangen in diesen Zeiten an die Mitarbeiterinnen wenden. Dabei arbeiten diese mit allen weiteren Fachdiensten des Jugendamtes und den Netzwerkpartnern der Frühen Hilfen zusammen.

Frau Kayser:
02402 13-565 (9-12 Uhr)
E-Mail: annabelle@stolberg.de

Frau Voigtsberger:
02402 13-564 (14-16 Uhr)
E-Mail: dorothea.voigtsberger@stolberg.de

Der Instagram-Account des Familienbüros ist aktiv und online: Unter dem folgenden Link finden Eltern aktuelle Beiträge rund um das Familienbüro. Die Mitarbeiter*innen veröffentlichen dort regelmäßig Informationen zu Angeboten, Beschäftigungsideen und digitalen Hilfsmöglichkeiten.

Angebote des Bundesprojektes Kita-Einstieg: Das Team des Projektes Kita-Einstieg bietet ebenfalls eine Video- und Telefonberatung an, um Familien in diesen für alle anstrengenden und unsicheren Zeiten mit Tipps und Beschäftigungsanregungen zu versorgen. Dies gilt auch für die Beratung und Unterstützung per Email.

Frau Kalus:
0157 88289393 (Mo-Fr 8-12 Uhr)
E-Mail: amal.kalus@stolberg.de
Beratung auch in Arabisch möglich!

Frau Lütz:
0151 57900571 (Mo-Do 12-16 Uhr)
E-Mail: sandra.luetz@stolberg.de

Frau Groth:
0157 88289392 (Mo-Fr 10-13 Uhr)


Eschweiler

Stadtbücherei Eschweiler öffnet wieder am 04.05.2020

30.04.2020: Seit dem 16. März musste die Stadtbücherei Eschweiler, wie alle Bibliotheken im Lande, relativ plötzlich schließen. Kundinnen konnten sich nicht mehr mit benötigter und/oder gewünschter Literatur eindecken. Viele Nachfragen seit der Schließung zeigen, dass die Leserinnen darauf warten, ihr gewohntes Ange-bot vor Ort nutzen zu können, auch wenn zwischenzeitlich zur Überbrückung die Onleihe kostenfrei für alle Ausweisinhaber zur Verfügung gestellt und eben-falls das „Lesen to go“ als kontaktloses Ausleihen ermöglicht wurde. Die Leih-fristen der entliehenen Medien wurden selbstverständlich verlängert, sodass während der Schließzeit keine Versäumnisgebühren neu anfielen.

Eine Öffnung der Stadtbücherei kann nun unter Einhaltung der Coronaschutz-verordnung NRW möglich gemacht werden. Konkret heißt das: Die Leserinnen können die Stadtbücherei ab Montag, 04.05.2020, zu den gewohnten Öff-nungszeiten, wieder aufsuchen. Die notwendigen Abstands- und Hygienevorschriften, einschließlich des Tra-gens von Mundschutz, müssen eingehalten werden: also beschränkter Zugang (zunächst nur bis zu 15 Personen gleichzeitig), Abstandswahrung auch in der Stadtbücherei, keine unnötigen Aufenthalte, Lernende (z. B. Abschlussklässler und/oder Abiturienten können nur an Einzelplätzen sitzen, die vom Personal namentlich dokumentiert und zugewiesen werden), Rückgabe und Ausleihe von Medien nur an den ausgewiesenen Arbeitsplätzen. Es wird darauf hingewiesen, dass Veranstaltungen vorläufig noch nicht stattfin-den können und im Übrigen den Aufforderungen des Personals zu jeder Zeit Folge zu leisten ist. Das Team rät: Da zunächst von einer hohen Anzahl zurückzugebender Medien auszugehen ist, kann es zu verstärktem Besucherandrang und Wartezeiten kommen. Bitte kommen Sie möglichst nicht alle gleich am ersten Tag.

Das Team der Stadtbücherei freut sich, Sie alle gesund wieder zu sehen und hofft so auf einen erfolgreichen Wiedereinstieg in den Bibliotheksalltag. Als neues Angebot für Risiko-Kundinnen wird nach Absprache ein Bring- und Holdienst jeweils mittwochs angeboten. Bitte sprechen Sie dazu die Mitarbeiter*innen an (Tel.: 02403 71-310).
Öffnungszeiten der Stadtbücherei
Montags und dienstags von 10.30 Uhr bis 12.30 Uhr und 14.30 bis 18.00 Uhr,
donnerstags von 10.30 Uhr bis 12.30 Uhr und 14.30 Uhr bis 20.00 Uhr,
freitags von 10.30 Uhr bis 14.00 Uhr.

Stadt setzt Mai-Beitragszahlungen für Kitas, Tagespflege und OGATA aus

23.04.2020: Die zur Bekämpfung der Corona-Epidemie angeordneten Maßnahmen zur Schließung der Schulen einschließlich des Offenen Ganztags sowie das umfassende Betretungsverbot für die Einrichtungen der Kindertagesbetreuung, d. h. für Kitas und Tagespflege dauern weiter an. Seit Mitte März d. J. dürfen dort insbesondere nur Kinder und Jugendliche betreut werden, deren Eltern als sogenannte „unentbehrliche Schlüsselpersonen“ in kritischer Infrastruktur tätig sind.
Vor dem Hintergrund dieser weitgehenden Einschränkungen der Betreuungssituation finden zurzeit Abstimmungsgespräche zwischen der Nordrhein-Westfälischen Landesregierung und den Kommunalen Spitzenverbänden (Städtetag, Landkreistag sowie Städte- und Gemeindebund NRW) statt mit dem Ziel, eine einheitliche entlastende Beitragsregelung für ganz NRW, so wie sie mit dem Verzicht auf eine Beitragserhebung für den Monat April 2020 bereits praktiziert worden ist, auch für den Monat Mai miteinander zu vereinbaren.
Im Vorgriff hierauf setzt die Stadt Eschweiler die Beitragszahlungen für den Besuch der Kindertageseinrichtungen, der Kindertagespflege sowie der Offenen Ganztagsbetreuung für den Monat Mai 2020 zunächst aus. Ebenfalls hat die SPD-Stadtratsfraktion mit Schreiben vom 22.04.2020 beantragt, die Elternbeiträge auch für den Monat Mai auszusetzen. Beitragspflichtige Erziehungsberechtigte für die vorgenannten Angebote werden so ein weiteres Mal in einem Umfang von rund 180.000 Euro finanziell entlastet.
Erziehungsberechtigte, die die Beitragszahlungen im Wege eines Lastschriftmandats mit der Stadt vereinbart haben, brauchen zunächst nichts weiter zu unternehmen, die Beitragszahlungen mit der Fälligkeit zum 01.05.2020 werden nicht von ihren Konten abgebucht. Sofern die Beiträge monatlich wiederkehrend durch Einzahlung/Überweisung erfolgen, werden die Erziehungsberechtigten gebeten, diese Einzahlung/Überweisung für den Monat Mai 2020 nicht zu tätigen.
Über die weitere Entwicklung zur Betreuungssituation in den Kindertageseinrichtungen und den Schulen sowie zu den Regelungen hinsichtlich der Beitragspflicht wird die Stadt Eschweiler zeitnah informieren.


Würselen

Ausweitung der Öffnungszeiten im Nautilus

10.06.2020: Das Team des Jugendzentrums Nautilus erweitert seine Öffnungszeiten. Durch die Hausaufgabenunterstützung und noch mehr Spielzeit sollen die Würselener Familien damit während der Corona-Pandemie entlastet werden – selbstverständlich unter strenger Beachtung sämtlicher Hygieneregeln. Die Öffnungszeiten sind voraussichtlich bis zum Ende der Sommerferien wie folgt: Mo 12 bis 19 Uhr, Di 9 bis 14:30 Uhr, Mi 14:30 bis 20 Uhr, Do 9 bis 14:30 Uhr, Fr 15 bis 21 Uhr, Sa 10 bis 16 Uhr. Mehr Infos

Stadtbücherei Würselen nimmt Betrieb ab 28. April wieder auf

22.04.2020: (psw/bs) Ab Dienstag, den 28. April, nimmt auch die Bücherei der Stadt Würselen ihren Betrieb wieder – vorsichtig – auf. Um die generell geltenden strengen Sicherheitsauflagen zu erfüllen, kann ein Besuch in der Stadtbücherei derzeit jedoch nur nach vorheriger telefonischer Terminabsprache erfolgen.

Vom 23. April an können zu den folgenden Zeiten Termine unter der Telefonnummer 02405 67560 vereinbart werden:

dienstags von 11 Uhr bis 14 Uhr und von 15 Uhr bis 18:30 Uhr,
mittwochs von 11 Uhr bis 14 Uhr und von 15 Uhr bis 18:30 Uhr,
donnerstags von 11 Uhr bis 14 Uhr und von 15 Uhr bis 18:30 Uhr sowie
freitags von 11 Uhr bis 14 Uhr und von 15 Uhr bis 18:30 Uhr.

Terminabsprachen sind nur unter der genannten Nummer möglich. Terminabsprachen über E-Mail oder Kontaktformular sind nicht möglich.

Für die Terminvereinbarung wird neben dem Namen auch die Benutzernummer benötigt, die auf dem Büchereiausweis ausgewiesen ist. Der Besuchstermin vor Ort in der Bücherei kann nach der Terminvereinbarung nur von einer Person wahrgenommen werden. Nur Personen, die sich angemeldet haben, dürfen zu der vereinbarten Zeit die Bücherei betreten.

Außerdem ist zu beachten, dass beim Aufenthalt in der Bücherei der Mindestabstand eingehalten wird. Darüber hinaus ist ein Mund-/Nasenschutz zu tragen. Ein längerer Aufenthalt, etwa zum Lesen oder Verweilen in der Bücherei, ist derzeit aus den bekannten Gründen nicht möglich. Derzeit werden daher nur Ausleihen und Rückgaben erlaubt. Neuanmeldungen sind derzeit vorerst auch nicht durchführbar. Die Leihfrist aller entliehenen Medien wurde bis zum 22. Mai verlängert.

Ideenbörse zum Zeitvertreib in Würselen

25.3.2020: Das Jugendamt in Würselen sammelt Ideen von Eltern für Eltern und von Jugendlichen für Jugendliche, um sich die Zeit zuhause zu vertreiben. Haben Sie gute Vorschläge, die Sie gerne teilen möchten? Melden Sie sich gerne! Senden Sie Ihre Tipps, Entdeckungen und Erfahrungen per E-Mail an nathalie.thome@wuerselen.de und wir veröffentlichen sie für alle auf dieser Seite.


Alsdorf

Energeticon – Achtung! Geänderte Öffnungszeiten

3.7.2020: Auch in den Sommerferien gilt: Freitag bis Sonntag von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr. Auf Anfrage öffnen wir für Gruppen mit gebuchter Führung (z.B. Steigerführung oder Kindergeburtstag) auch zu anderen Zeiten.

Das Sommerticket ist da: Familen und Einzelpersonen können in diesem Jahr erstmals ein Sommerticket – Einmal zahlen und bis zum 20. September 2020 freien Eintritt – erwerben.

Offene Führungen wieder möglich: Bei unseren Führungen gelten die vorgeschriebenen Abstandsregelungen, sowie   Maskenpflicht in den entsprechenden Bereichen der Ausstellung. Die maximale Anzahl an Besuchern ist auf 9 Teilnehmer begrenzt.

Mehr Infos

Die Stadtbücherei Alsdorf öffnet ab 2. Juni wieder

Stadtbücherei Alsdorf

Frischer Lesestoff: Die Stadtbücherei Alsdorf öffnet ab 2. Juni wieder zu den gewohnten Zeiten – Medienkörbe regulieren zulässige Höchstbesucherzahl  

25.05.2020: Alsdorf. Die Stadtbücherei Alsdorf ist nach dem Pfingstwochenende wieder zu den üblichen Öffnungszeiten zu besuchen, die Terminabsprache entfällt. Nach der durch die Corona_Pandemie bedingten Schließung öffnete die Bücherei seit dem 21. April nach Terminabsprache. Nun kann sie ab Dienstag, 2. Juni, wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten besucht werden – wenn auch mit Einschränkungen. Bücher, Hörbücher, DVDs und Zeitschriften stehen den Benutzerinnen und Benutzern wieder zur Verfügung, sodass sie sich mit neuem Lesestoff versorgen können. Auch Schülerinnen und Schüler können wieder vor Ort nach der passenden Unterstützung für den Unterricht stöbern. Wie gewohnt helfen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an der Informationstheke gerne bei der Suche nach den passenden Medien weiter und nehmen natürlich auch Neuanmeldungen entgegen. 

Ganz ohne Einschränkungen kann aber leider auch die Bücherei in Zeiten der Corona-Pandemie nicht öffnen. So ist der Besuch der Bücherei ausschließlich zur Ausleihe und Rückgabe von Medien möglich. Die Bücherei als Aufenthaltsort zu nutzen ist nicht erlaubt, daher entfallen auch einige Serviceangebote wie zum Beispiel die Lese-Ecke mit Zeitungen und Zeitschriften, die Nutzung des Internets und der Arbeitstische oder das Spielen in der Kinderbücherei. 
Neben den üblichen Abstands- und Hygienevorgaben gelten in der Bücherei noch weitere Regeln. Maximal 10 Besucher dürfen sich gleichzeitig in der Bücherei aufhalten. Sie erhalten am Eingang einen Medienkorb, der zur Publikumszählung dient. Sind alle Körbe vergeben, muss der Kunde warten, bis der nächste Besucher die Bücherei wieder verlassen hat und kann dann mit dem freigewordenen Medienkorb eintreten. Der Zugang ist nur für Leser mit gültigem Benutzerausweis oder bei entsprechender Neu- beziehungsweise Wiederanmeldung möglich. Besucherinnen und Besucher, die sich neu anmelden möchten, müssen einen gültigen Personalausweis vorzeigen. So wird die Registrierung der Besucher automatisch gewährleistet und eine Kontaktverfolgung im Falle einer Infizierung ermöglicht.

Außerdem ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verpflichtend und selbstverständlich müssen die üblichen Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten werden.

Trotz dieser Einschränkungen freut sich das Team der Stadtbücherei Alsdorf sehr, dass noch mehr Kunden die Möglichkeit erhalten, schnell und einfach an frischen Lesestoff zu kommen. Bei Fragen gibt das Team der Stadtbücherei Alsdorf gern Auskunft unter Telefon 02404/93950.

Große Vorfreude: Alsdorfer Tierpark am Weiher öffnet heute seine Pforten – Hygieneauflagen bitte einhalten

8.5.2020: Alsdorf. Die Tierpark-Fans stehen schon in den Startlöchern, die Vorfreude ist riesengroß: Der Tierpark am Alsdorfer Weiher öffnet am Freitag, 8. Mai, wieder seine Pforten für die großen und kleinen Tierfreunde. Aber: Auch hier gelten die Hygieneauflagen, die die Coronaschutzverordnung des Landes NRW vorschreibt. Deshalb müssen die Besucherinnen und Besucher des Alsdorfer Tierparks mit einigen Einschränkungen rechnen, an die sich alle halten müssen. Bürgermeister Alfred Sonders: „ Ich freue mich unheimlich, dass wir unseren Tierpark wieder öffnen dürfen. So viele Menschen fiebern schon seit Wochen den Tieren und unserer schönen Anlage entgegen.“ „Aber ich sage auch ganz deutlich: Alle Besucherinnen und Besucher müssen sich konsequent an die Regeln halten. Sonst wird die Freiheit, den Tierpark wieder besuchen zu können, aufs Spiel gesetzt.“ Sonders setzt auf die Unterstützung der Tierpark-Gäste.

Das Team des Alsdorfer Tierparks sah sich durch einen seiner größten Pluspunkte – den kostenfreien und offenen Zugang für alle – vor besondere Herausforderungen gestellt. „Wir müssen wie alle anderen auch den Zugang begrenzen. Allerdings haben wir durch die offene Anlage normalerweise keine Einlassvorrichtungen, das haben wir erst herrichten müssen“, erklärt Sonders. Denn es darf nur eine begrenzte Anzahl von Gästen den Tierpark gleichzeitig besuchen. Deshalb gibt es nur einen Zugang über den Haupteingang vom Parkplatz Verkehrsübungsplatz kommend am Froschteichplatz (Tierparkverwaltung). Ausgänge wurden zwei eingerichtet am Parallelweg an der Tierparkverwaltung und Tierpark-Pyramide / Theodor-Seipp-Straße. Am Eingang und beiden Ausgängen werden die Besucher mittels Personenzähler durch das Tierparkpersonal erfasst. Besucher werden gebeten, ihre Verweildauer auf 3 Stunden zu begrenzen, um möglichst vielen Menschen den Besuch im Tierpark zu ermöglichen. Der Einlass beginnt wochentags um 10 Uhr, am Wochenende um 9 Uhr. Letzter Einlass ist wochentags um 18 Uhr, am Wochenende um 20 Uhr. Der Tierpark schließt für Besucher jeden Tag um 21 Uhr. Über die Schrankenanlage der Parkplätze können Besucher mit Pkw zusätzlich gesteuert werden. Wenn die Parkplätze voll sind und die zulässige Personenzahl erreicht ist, weisen Hinweisschilder „Tierpark besetzt“ bereits an den Zufahrtsstraßen darauf hin, dass man besser die Weiterfahrt antritt um Rückstaus und ein Verkehrschaos zu vermeiden.

Wichtiger Bestandteil der Schutzmaßnahmen ist eine neue Einbahnstraßen-Regelung. „Aus Erfahrung der letzten Jahre haben wir uns für den Weg entschieden, den die Besucher/Innen in der Parkanlage überwiegend genutzt haben. Ausgangspunkt der Wegführung ist am großen Parkplatz, neben der Tierparkverwaltung. Von diesem Eingang aus spaziert der Besucher zu 80% entgegengesetzt des Uhrzeigersinns durch den Park. Dies werden wir nutzen und eine Einbahnstraßen-Regelung installieren“, erklärt Tierparkchef Stefan Heffels.

So können Abstandsregeln besser eingehalten werden. Ein Kontakt von Angesicht zu Angesicht durch entgegenkommende Besucher könne so zu 90 Prozent vermieden werden, erklärt Heffels. Desinfektionsgelegenheiten gehören ebenso zum Schutzkonzept wie das Maskentragen beim Toilettenbesuch, der selbstverständlich ebenfalls möglich ist. Personal für die Reinigung der Toiletten ist ebenfalls vor Ort. Es gelten natürlich auch im Tierpark die Vorgaben des Landes, verweisen Sonders und Heffels auf die geltenden Regelungen. 

Das ENERGETICON öffnet am 08. Mai um 11 Uhr

7.5.2020: Das Energie-Erlebnis-Museum Energeticon wird erstmals nach 8 Wochen verordneter Pause am 8. Mai wieder öffnen und zwar übergangsweise mit reduzierten Zeiten und für Einzelbesucher/Familien: Freitag, Samstag, Sonntag, 11 bis 17 Uhr. Auch am Feiertag Christi Himmelfahrt kann das Erlebnismuseum in Alsdorf besucht werden.

Exklusiv für alle Besucher sind Räumlichkeiten des Fördermaschinenhaus teilweise geöffnet und damit auch die Sonderausstellungen „Schwarzes Gold“ und „Bergmusik“. Auch das fertiggestellte Exponat zur Grubenwasserthermie kann erstmals bestaunt werden.  Coole Sitzgelegenheiten in der Außenanlage warten auf Gäste.

Um die Besucher und Mitarbeiter zu schützen, wurde ein umfangreiches Sichterheits- und Hygienekonzept erarbeitet. Es wird so wenig Einschränkungen wie möglich, aber so viele wie nötig geben. Hier die wichtigsten Regelungen im Überblick:

Auf alle Fälle gelten Masken- und Abstandspflicht, für Besucher sind Mundschutze im Museum zum Selbstkostenpreis erhältlich. Geführte Führungen oder Gruppenveranstaltungen werden vorerst nicht angeboten.

Die ersten 100 Besucher , die den regulären Eintritt zahlen, erhalten einen Bonus. Einzelbesucher oder Paare können sich auf eine gratis Eintrittskarte freuen. Familien erhalten zwei gratis Eintrittskarten, gültig bis zum Jahresende.

Alsdorfer Tierpark ist noch geschlossen

Tierpark Alsdorf

Stadt und Tierpark teilen den Eröffnungstermin mit, sobald er feststeht
2.05.2020: Viele Tierpark-Fans freuen sich schon auf die Wiedereröffnung und fiebern dem ersten Besuch bei Erdmännchen und Co. entgegen. Trotzdem ist noch ein wenig Geduld nötig. Stadt und Tierpark teilen den Eröffnungstermin mit, sobald er feststeht.

Foto: Stadt Alsdorf

Bücherei Alsdorf öffnet wieder: Einlass nur nach telefonischer Terminvergabe – Hygieneauflagen müssen beachtet werden – Digitale Ausleihe steht hoch im Kurs

17.4.2020: Alsdorf. Die Stadtbücherei Alsdorf darf wieder öffnen – allerdings nur unter verschärften Auflagen, um das Ansteckungsrisiko mit dem Corona-Virus so weit wie möglich zu minimieren. So dürfen nur wenige Leserinnen und Leser gleichzeitig in die Räume der Stadtbücherei. Um das zu steuern, vergibt die Stadtbücherei Alsdorf telefonisch Termine. Nur wer telefonisch einen Termin vorab vereinbart hat, wird eingelassen. Ab Dienstag, 21. April, können Termine unter der bekannten Telefonnummer 02404/93950 beim Team der Bücherei reserviert werden. Wer will, kann natürlich als Inhaber eines Leseausweises nach wie vor kostenlos die Onleihe  zeitlich unbegrenzt nutzen und digital lesen – ganz ohne Büchereibesuch und Kontakt.

Wer einen Termin vereinbart hat, wird durch das Büchereiteam eingelassen und kann Bücher zurückgeben sowie neue Medien ausleihen. Bei dem Telefonat geben die Benutzer bitte ihren Namen und ihre Benutzernummer an, diese finden sich unter dem Strichcode auf dem Benutzerausweis. Aufgrund der Hygiene-Vorgaben wegen des Corona-Virus ist beim Besuch der Bücherei dringend auf die Einhaltung des Mindestabstandes von 2 Metern zu achten und es ist leider kein längerer Aufenthalt in der Bücherei möglich. Das heißt: Rückgabe und Ausleihe ja, Leseaufenthalte und Nutzung von Arbeitsplätzen nein. Einlass gibt es zum vereinbarten Termin ausschließlich für die Leserinnen und Leser, die sich vorher telefonisch angemeldet haben. Somit gilt jeder vereinbarte Termin nur für eine Person. Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Maßnahmen, aber das Wichtigste ist jetzt, die Bücherei wieder für die Leserinnen und Leser zugänglich zu machen. Es ist wichtig, pünktlich zu dem Termin am Eingang der Stadthalle zu sein, da die Mitarbeiterinnen zu diesem Zeitpunkt die angemeldeten Benutzer dort abholen und die Tür dann wieder verschlossen wird.

Hoch im Kurs steht derzeit die Onleihe. Die Bibliotheken der OnleiheRegion Aachen bieten eine große Auswahl an digitalen Medien, die Leserinnen und Leser rund um die Uhr nutzen können. Denn digitale Medien sind jederzeit erreichbar! Dazu gehören eBooks, digitale Zeitungen und Zeitschriften,  Hörbücher und Onlinekurse. Die Onleihe stellt sicher, dass Sie sich rund um die Uhr und wo immer Sie sich gerade befinden mit Medien versorgen können – nur ein Internetanschluss muss vorhanden sein.

 


Mehr auf der folgenden Seite

Foto: aachenerkinder.de - Danke an unsere 3-jährige Enkelin, die uns das Schaf als Model zur Verfügung gestellt hat 😉


Weitere Veranstaltungen: Terminanzeige

Lies mehr auf aachenerkinder.de

Werde als Besucher oder Veranstalter Mitglied bei aachenerkinder.de und unterstütze unsere Arbeit.