Spielzeug

Aktion: Gebrauchtes Spielzeug verschenken

Zehn Jahre: „Gebrauchtes Spielzeug wieder zum Einsatz bringen!“

Vor drei Jahren noch der absolute Hit unter dem Weihnachtsbaum – heute liegt das Spielzeug, der MP3-Player oder Kuscheltier lieblos in der Ecke, Nachfolger sind längst gekauft. Kinder und Jugendliche wachsen oft recht schnell aus Dingen raus, die sie sich mal sehnlichst gewünscht haben. Doch zum „in der Ecke liegen“ oder gar wegschmeißen sind sie meist zu schade, könnten sie doch bei anderen Kindern noch zu leuchtenden Augen führen oder manchem Jugendlichen eine große Freude machen – vor allem bei all denen, deren Eltern auf jeden Cent achten müssen.

Deshalb bringt die „Erfahrungsinitiative EFI“ mit ihren Ehrenamtlichen seit nunmehr zehn Jahren Spielzeug, Kuscheltiere, Spiele, Sportkleidung, Computerspiele, Taschen, Bücher, CDs, kleine Elektrogeräte, Fahrräder, Roller, Modeschmuck und vieles mehr in jedem Jahr zu Weihnachten in rund 150 Familien, die über wenig Geld verfügen. Um die Geschenke auch wirklich dort hin zu geben, wo sie am dringendsten benötigt werden, kooperiert EFI mit der Aachener Tafel, deren Kunden sich beim großen, zweitägigen Spielzeug-Basar im Martin-Luther-Haus am letzten Novemberwochenende Geschenke für ihre Kinder aussuchen können und mehreren Offenen Ganztagsschulen der Stadt in Aachen.

Wer also dringend das Kinderzimmer ausmisten will, kann seine Spenden ab Montag, 31. Oktober, immer vormittags im Martin-Luther-Haus abgegeben.

Am Donnerstag, 3. November, ist auch zwischen 14 und 18 Uhr die Angabe möglich. Das Martin-Luther-Haus, Martin-Luther-Straße 16, verfügt über einen eigenen Parkplatz, der über die Wespienstraße zur Anlieferung angefahren werden kann. Und wer ehrenamtlich bei „Gebrauchtes Spielzeug wieder zum Einsatz bringen!“ helfen möchte, sollte sich bei Dr. Eva Köhl unter 0241 9890711 melden.