Lesen

Spaß am Lesen entdecken mit „Emil und Nuffi und ich“

Lesen: Mayersche unterstützt Grundschulen im Westen Deutschlands mit kostenlosen Büchern

Lesen öffnet Türen und ist eine der wichtigsten Grundfertigkeiten unserer Gesellschaft. Daher liegt der Mayerschen die Leseförderung seit Jahren sehr am Herzen. Mit dem Lese- und Arbeitsbuch „Emil und Nuffi und ich“ der Autorin K. Monika Schröder können Kinder der ersten beiden Grundschulklassen im Unterricht oder zu Hause ihre Freude am Lesen entdecken. Die Mayersche stellt das Buch in Klassensätzen kostenlos zur Verfügung. Mehrere Grundschulen verteilt in Nordrhein-Westfalen und Trier haben sich in diesem Jahr für das Projekt angemeldet und erhalten in diesen Tagen ihre Bücher.

Bereits seit 2009 produziert die Mayersche jährlich rund 15.000 Exemplare des Buches, um es den Grundschulen in ihren Standorten zu schenken. Die Mayersche sieht sich als größtes Buchhandelsunternehmen im Westen Deutschlands in der Verantwortung, sich sozial zu engagieren und einen Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung zu leisten.
Um den komplexen Prozess des Lesens sowie des Leseverständnisses so früh wie möglich fördern zu können, ist das Buch speziell auf die Erlebniswelt von Kindern des 1. und 2. Schuljahrs ausgelegt. „Emil und Nuffi und ich“ erzählt einfache Geschichten aus dem Lebensalltag der Kinder, kombiniert mit Rätseln und Ausmalbögen, die Lesefreude und Textverständnis bei den Kindern fördern. Dabei hilft es den kleinen Lesern Texte nicht nur technisch zu erfassen, sondern das Gelesene auch zu reflektieren, weiterzudenken, neue Ideen zu entwickeln und den Text nach allen Regeln der Kunst und mit allen Sinnen zu verinnerlichen. Dadurch gewinnen Kinder einen leichteren Zugang zur Sprache und Bildung allgemein – eine wichtige Voraussetzung nicht nur für die Schule sondern vor allem auch für den späteren Beruf und das ganze Leben.

Weitere Informationen zum Projekt und zur Anmeldung