Corona ist ein Eierloch!

Infos zu Corona- Bitte beachten: Zur Zeit finden aufgrund der aktuellen Bestimmungen fast nur Online-Veranstaltungen statt.

Neues 3-Tage Angebot für Grundschulkinder: Corona ist ein Eierloch!

Nach “Bildchen” sind die Clowns im Juli auch noch an der Grundschule Vaalserquartier anzutreffen. Eine dritte Schule steht noch nicht fest. Interessierte Grundschulen können sich noch melden und die Clowns (“Corona ist ein Eierloch”) kostenfrei buchen. Bei großem Interesse werden wir uns um eine weitere Förderung im kommenden Jahr bemühen.

Kinder begegnen den Herausforderungen dieser Zeit zusammen mit zwei Clowns

Das Angebot wird durch das des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW (MKFFI NRW) im Rahmen des Programms “Wertevermittlung” in diesem Jahr 3 mal gefördert (https://www.lvr.de/de/nav_main/jugend_2/jugendfrderung/finanziellefrderung/wertevermittlung_und_praevention/inhaltsseite_32.jsp).

Inhalt:
Die Corona- Krise betrifft uns alle und verändert unsere Lebenswelt für eine lange Zeit massiv, auch und insbesondere die von Kindern. Die Erfahrung, dass Werte, die bisher selbstverständlich gelebt werden konnten, wie gesund sein, sich frei bewegen, Bildung erfahren, Freundschaften und Kontakte pflegen, versorgt sein mit Nahrung und Alltagsgütern beschränkt, in Frage
gestellt, mit Sorgen oder sogar einem Gefahrenpotential belegt werden, ist neu und ungewohnt.
Auf der Gefühlsebene von Kindern, die sich diese plötzlichen Gegebenheiten noch weniger als Erwachsene auf der sachlichen Verstandesebene begreifbar und einschätzbar machen können, bleiben Verunsicherung und Ängste, manchmal auch Wut und Trauer zurück.

Stimmt das? Oder wie ergeht es Kindern in dieser Krisenzeit?

Ax-o e.V. widmet sich mit zwei Begegnungs- Clowns den Fragen: Wie gehen Kinder mit Corona und den Einschränkungen um, jede/r für sich und im Miteinander? Wie findet Begegnung statt?
Wie kann sie noch gestaltet werden? Was nervt? Was hilft? Und wie geht’s Kindern mit all dem? Gemeinsam mit den Kindern werden die Clowns verstehen, nicht verstehen, fühlen, Regeln üben, verbildlichen, lachen, einordnen, sich auseinandersetzen (mindestens 1,50m!), spielen, desinfizieren, doof finden, wichtig finden, einander begegnen und mehr!

Ziel:

Ziel dieses Workshops ist die kindgerechte Auseinandersetzung mit den Herausforderungen dieser Zeit zur Förderung der Resilienz und des Wohlbefindens von Kindern im Grundschulalter.

Mit Leichtigkeit und an der Lebenswelt und den Bedarfen der Kinder orientiert, soll Sicherheit im Umgang mit den Corona-Regeln gewonnen werden, soll Begegnung und sozialer Kontakt trotz Abstand intensiv stattfinden können und neue Gestaltungsfreiräume öffnen, sollen Kinder sich als aktive Mitgestalter der Situation wichtig und gesehen fühlen und einen positiven Umgang mit ihren Emotionen erfahren.

Methode:

Die Methode ist der Clown und sein Spiel als Schlüssel zur Innenwelt von Kindern. Wenn die Außenwelt viele neue Regeln und Tatsachen vorgibt, macht das was mit den Innenwelten – mit Leichtigkeit, Wohlwollen, einem großen Ja zu allem was ist und Naivität kommt der Clown und weiß erst mal ganz sicher viel weniger über Corona als die Kinder. Die werden Experten und
bringen bei, wie es jetzt geht mit dem zwischenmenschlichen Kontakt …und wie es ihnen geht.

Wenn sie dann selbst ihren Clown entdecken, kann der daraus ganz sicher etwas Erstaunliches machen. Eins hat er nämlich immer dabei: Humor! Und der hilft, immer!


Mehr auf der folgenden Seite

Foto: Veranstalter


Weitere Veranstaltungen: Kindertheater

Lies mehr auf aachenerkinder.de

Schreibe einen Kommentar